Mittwoch, 21. Dezember 2011

Weihnachtsplätzchen #3

Wenn auch zu später Stunde, will ich doch noch ein Rezept hochaden :)
Wieder eins aus "Lafers Weihnachtsbäckerei - Die besten Plätzchen, Kuchen und Pralinen". Die ISBN Nummer findet ihr in Weihnachtsplätzchen #2

Diese Plätzchen sehen so aus
und heißen:
Haselnuss- und Kokos- Schoko- Macarons:
(ca. 30 Stück, ca 1 Std zubereiten + 15 Min. backen)

100 g Sahne
50 g Butter
50 g Zucker
150 g Zartbitterschokolade (70%)
125 g geschälte gemahlene Mandeln
210 g Puderzucker
3 Eiweiß (100 g)
30 g Zucker
1 EL Kakaopulver
ca 30 g gehackte Haselnüsse
ca 30 g Kokosraspel

1.
Die Sahne mit Butter und Zucker in einem Topf aufkochen und vom Herd ziehen. Die Schokolade hacken, nach und nach dazugeben und darin schmelzen. Schokocreme auskühlen lassen.

2.
Inzwischen den Ofen auf 160°C vorheizen. Die Mandeln mit dem Puderzucker im Mixer fein mahlen und die Mischung durch ein feines Sieb schütteln. Die Eiweiße mit dem Zucker steif schagen. Mandelmischung nach und nach vorsichtig unter den Eischnee heben. Die Masse halbieren. Eine Hälfte mit Kakao verrühren, in einem Spritzbeutel mit kleiner Locktülle füllen und in kleinen Tupfen (etwa 2,5 cm Durchmesser) auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen. Teigtupfen mit gehackten Haselnüssen bestreuen und etwa 30 Minuten antrocknen lassen. 

3.
Die andere Hälfte ebenfalls mit einem Spritzbeutel in kleinen Tupfen (etwa 2,5 cm Durchmesser) auf ein Backblech spritzen, mit Kokosraspeln bestreuen und antrocknen lassen. Die Bleche in den Ofen schieben und die Macarons etwa 15 Minuten backen. Anschließend herausnehmen und auf dem Blech auskühen lassen. Die Macarons vom Backpapier lösen.

4.
Die kalte Schokocreme mit einem Handrührgerät cremig aufschlagen und in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle umfüllen. Creme auf der Hälfte der Macarons verteilen. Übrige Macarons darauflegen und leicht andrücken. Das Gebäck am besten in einer luftdicht verschließbaren Dose aufbewaren.


TIPP
Diese Plätzchen sind total genial. Sehr lecker :) und auch sehr schokoladig!
Also :) Für diejenigen unter euch, die so sehr schokoladige Plätzchen nicht mögen, oder lieber etwas fruchtigeres haben, das gibts natürlich auch :)
Diese Macarons gibts in allen Variationen. Wenn ihr Statt Schokolade zuzufügen andere Zutaten nehmt dann werden die Macarons nicht so schokoladig. In den meisten Rezepten im Internet, werden die Plätzchen gebacken, wie die weißen auf dem oberen Bild. Jedoch wird Lebensmittelfarbe hinzugefügt und anstatt Schokolade in die Mitte zu streichen, nehmt ihr zum Beispiel Marmelade!

Wenn ihr im Internet einfach mal "Fruchtige Macaron Rezepte" eingebt, findet ihr ein paar, die euch vielleicht gefallen könnten :) 




Kommentare:

  1. Das sieht lecker aus :) Muss ich mal ausprobieren...

    Lg Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Oh man, die sehen ja mal richtig lecker aus :) Ich glaub die muss ich auch mal ausprobieren ^^ Aber dann lieber mit Vollmilchschokolade, mag keine bittere.

    AntwortenLöschen