Sonntag, 18. Dezember 2011

Gedicht....

Ich schaue mir gerade Herr der Ringe an, aber auf DVD, weil ich den Anfang im TV verpasst habe :D
Ich liebe Herr der Ringe <3 Seit Jahren mein absoluter Lieblingsfilm (oder Filme...) ebenso wie die Bücher!
Und da dachte ich mir, ich könnte ja mal ein Gedicht aus dem Buch hier posten... es gibt so viele schöne Gedichte in Herr der Ringe, sowohl auf Elbisch als auch auf Deutsch! :)
Hier ist eines, es heißt "Ah wie Gold fallen die Blätter im Winde..." oder "Ai! laurië lantar lassi súrinen..."

Ah! wie Gold fallen die Blätter im Wind
lange Jahre zahllos wie die Schwingen der Bäume!
Die langen Jahre sind vergangen
wie rasche Schlucke des süßen Mets in hohen Hallen
jenseits des Westens unter den blauen Gewölben von Varda,
worin die Sterne zittern beim Gesang ihrer Stimme, heilig und königlich.
Wer nun soll den Becher für mich füllen?


Denn nun hat die Entzünderin, Varda,
die Königin der Sterne vom Berg Immerweiß,
ihre Hände wie Wolken gehoben,
und alle Pfade sind tief im Schatten versunken:
und aus einem grauen Land kommend,
liegt Dunkelheit auf den schäumenden Wogen zwischen uns,
und Nebel deckt die Edelsteine von Calacirya auf immerdar.
Verloren nun, verloren für jene aus dem Osten ist Valimar!

Lebewohl! Vielleicht wirst du Valimar finden.
Ja, vielleicht wirst du es finden. Lebewohl!


 
So und jetzt nochmal auf Elbisch, nur für die die es interessiert! :)


Ai! laurië lantar lassi súrinen,
Yéni únótimë ve rámar aldaron!
Yéni ve lintë yuldar avánier
mi oromardi lisse-miruvóreva
Andúnë pella, Vardo tellumar
nu luini yassen tintilar i eleni
ómaryo airetári-lírinen.
Si man i yulma nin enquantuva?

An sí Tintallë Varda Oiolossëo
ve fanyar máryat Elentári ortanë
ar ilyë tier unduláve lumbulë;
ar sindanóriello caita mornië
i falmalinnar imbë met, ar hísië
untúpa Calaciryo míri oialë.
Sí vanwa ná, Rómello vanwa, Valimar!

Namárië! Nai hiruvalye Valimar.
Nai elyë hiruva. Namárië!


Dieses Gedicht wird im Buch von Galadriel beim Abschied von Lorien gesprochen und deshalb auch "Galadriel's Farewell" genannt! :)
Ich persönlich finde es wunderschön! <3 auch auf Elbisch, besonders weil ich so begeistert von Tolkiens Sprache bin! Er hat diese Sprache ganz alleine geschaffen und sich dabei besonders vom keltischen und norwegischen inspirieren lassen. Aber auch vom Finnischen und einigen anderen Sprachen die er während seiner Schulzeit erlernte, denn Tolkien war während seines gesamten Lebens nicht nur sehr im lernen von Sprachen interessiert, er wollte sie verstehen und ihre Struktur und Geschichte durchschauen! Deshalb bekann er schon früh, selbst Schriften und Sprachen zu erfinden! :)

Wie ihr vielleicht bemerkt habt bin ich wirklich sehr begeisterter Herr der Ringe und J.R.R. Tolkien Fan! :)
Ich habe deshalb auch meine Facharbeit darüber geschrieben. Mein Thema war, die Verbindung zwischen John Ronald Reul Tolkiens Leben und seinen Erfahrungen im ersten Weltkrieg, im Bezug auf seine Herr der Ringe Reihe. Leider konnte ich nur sehr wenige Aspekte ansprechen, weil ich nur 12 Seiten schreiben durfte. Aber alles in allem ist Tolkiens Leben unglaublich interessant und die Parallelen die sich zu seinen Werken finden lassen sind vielfältig!
Danach sieht man den Herrn der Ringe mit ganz anderen Augen! ;)

Sorry dass ich euch grade hier so zulabere :D
Einerseits finde ich es einfach zu interessant um aufzuhören zu schreiben :D
Andererseits drücke ich mich gerade vor einem BK Protokoll :D

Bin gespannt ob sich jemand den gesamten Eintrag durchliest :D

Viele Grüße und eine Schöne Woche <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen