Samstag, 10. Dezember 2016

[Rezension] Things Fall Apart

Heute kommt von mir seit langem nochmal eine Rezension :)

Inhalt:
Dieses Buch spielt in dem afrikanischen Dorf Umuofia vor und während der Zeit des Kolonialismus. Zunächst lernt man den Hauptcharakter Okonkwo kennen (nach dem auch die deutsche Ausgabe benannt ist). Man erfährt wie er zu der berühmten Persönlichkeit in seinem Dorf geworden ist, die er ist und dadurch lernt man das Dorf und seine Bräuche besser kennen. Am Ende des ersten Teils geschieht dann etwas sehr unerwartetes und Okonkwo muss Umuofia, das Dorf in dem er mit seinen 3 Frauen und Kindern lebt verlassen und ins Exil in das Dorf ziehen in dem seine Mutter geboren wurde. Dort muss er einige Jahre verbringen bevor er zurück nach Umuofia darf. Während diesen Jahren verändert sich sehr viel in Afrika und somit auch in Umuofia. Die weißen Kolonialisten kommen in die Dörfer und fragen ob sie Dort ihre Kirchen bauen dürfen. Die meisten Dörfer erlauben ihnen in den Wäldern zu bauen, die ihrem Glauben nach verflucht sind, in der Hoffnung, dass es die Missionare vertreiben wird. Aber nach und nach fällt das Dorf und Afrika mehr und mehr auseinander.


Meine Meinung: 
Als ich Anfing das Buch zu lesen war ich noch ziemlich begeistert. Der Schreibstil ist ganz gut und ich fands vorallem sehr interessant die Kultur, Regeln und Religion in diesem afrikanischen Clan kennen zu lernen. Der Autor Chinua Achebe ist selbst in Afrika aufgewachsen, meines Wissens nach sogar während der Kolonialzeit. Diese Dinge über den Clan zu lernen war was ich am interessantesten fand in diesem Buch!

Es ist völlig anders als das was wir in der westlichen Welt kennen, aber wenn man dieses Buch liest springt es einem nicht ständig ins Auge, einfach weil es für die Figuren völlig normal ist! Das spricht meiner Meinung nach sehr für das Buch, das man sich so hineinversetzen kann in eine völlig andere Kultur.

Außerdem wurde es dann nochmal spannender als die Missionare in Umuofia ankamen. Es ist einfach nochmal was anderen aus dieser Perspektive mitzuerleben wie es dort ablief. Dabei spreche ich nicht unbedingt nur von Gewalt, sondern vorallem auch davon wie schleichend das alles voran ging und plötzlich waren sie da und die Menschen konnten gar nichts mehr daran ändern. Außerdem ist es interessant zu sehen wie nach und nach einigen der Charaktere die neue Religion vielleicht gefällt, wie sie einfach nachgeben oder eben dagegen ankämpfen.

Alles in allem fand ich dieses Buch also doch ganz gut. Ich denke das Thema ist sehr wichtig und es kann nichts schaden mehr darüber zu erfahren und zu lesen und dieses Buch war für mich persönlich ein guter Einstieg :)
Deshalb von mir 4 von 5 Punkten. Es hat zwar seine Längen, vorallem im zweiten von drei Teilen innerhalb des Buches, aber rückblickend sehr interessant :)

Liebste Grüße und einen schönen Samstagabend :)
Katharina

Freitag, 9. Dezember 2016

Freitags Füller

Und es ist schon wieder Freitag :) Wow! Also Zeit für Freitags Füller der diesmal hoffentlich pünktlich veröffentlicht wird :D
Die Originalvorlage wie immer unter scrapimpulse


1.  Es gibt Tage, da fühle ich mich in der einen Sekunde noch super und dann kurz darauf als würde ich niemals irgendwas auf die Reihe bekommen, aber dann vielleicht eine Stunde drauf schon wieder super also... schwierig!

2.   Dieses Semester halte ich meinen (zum Glück einzigen :D) Vortrag an der Uni wie so oft mit jemandem den ich nicht kenne, das mache ich ziemlich oft weil ich mich einerseits nie so anstellen will wie in der Grundschule und andererseits will ich mich auch herausfordern aus mir raus zu gehen, dieses Semester habe ich damit wirklich denn wir haben uns bereits zwei mal getroffen und wir verstehen uns gut.

3.   Ich finde es unterhaltsam, dass im Moment alle meine Lieblingsyoutuber ihre Vlogmas und Weihnachtsvideos hochladen und ich nach dieser sehr vollen Woche endlich Zeit hab mir dieses alle anzusehen während ich tippe (im Moment läuft Zoella's Vlogmas Day 4, Zoe's sind meine lieblings Weihnachtsvideos :D) und aufräume.

4.   Manchmal, vorallem in der Weihnachtszeit, kann es sehr gut sein mal die Perspektive zu wechseln.

5.   Mandarinen sind ja für viele Menschen ein typischer Winterobst und sind auch sehr gesund, aber ich kann sie einfach überhaupt nicht essen ... die Konsistenz und der starke Geruch... meh.

6.   Wie bereits erwähnt "feiern" wir erst diees Wochenende Nikolaus weil ich die Woche über an der Uni war, genauergesagt heute abend, und dafür muss ich noch Geschenke einpacken.

7.   Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Nikolaus feiern mit meiner Mutter und meiner Schwester und vielleicht einem schönen Film, morgen habe ich  weiter mein Zimmer aufräumen, Uni Zeug lesen und vielleicht ja auch mal etwas was nicht für die Uni ist lesen, evtl kaufen oder backen und einen ruhigen Abend geplant und Sonntag möchte ich lesen lesen lesen, hauptsächlich für die Uni und ... backen falls ich nicht am Samstag gebacken habe... und sonst mal sehen!


Wow! Heute habe ich bei einigen ein wenig viel geplappert^^ oops :) Aber nunja
Ich hoffe ihr habt alle einen guten Start ins Wochenende :)
Liebste Grüße,
Katharina

Donnerstag, 8. Dezember 2016

[Rezept] Feine Nusswürfel

Hey Hi Hallo :)

Jetzt ists schon der 8te Dezember und ich schaffe es endlich ein Rezept hochzuladen :)
Wie bereits erwähnt habe ich einige etwas weihnachtlichere Posts auf Entwurf stehen, bei einigen davon fehlen nur noch die Bildern, was hoffentlich nicht daran scheitert, dass ich nicht mehr dazu komme die Plätzchen noch vor Weihnachten zu backen ... mal sehen wozu ich am Wochenende noch alles so Zeit finde :)

Backen gehört jedenfalls in der Vorweihnachtszeit bei mir dazu und wenn es Weihnachtsplätzchen sind liebe ich es sogar noch mehr als sowieso schon! Das folgende Gebäck ist eins, das bei uns ein fester Teil der Nikolaus- und Weihnachtsvorbereitungen ist. Deshalb habe ich auch dieses Wochenende welche gebacken und die Gelegenheit genutzt um Fotos zu machen :)
(Diesen Post tippe ich übrigens um fast 1 Uhr nachts am Mittwoch weil mein Donnerstag wieder schön voll und busy wird und meine Schwester gerade eingeschlafen ist, da dachte ich ... why not?!)
Aber nun genug geplapper: Hier das Rezept!



Zutaten:

250 g Butter
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
3. Tropfen Bittermandelöl
4 Eier
250 g Mehl
2 gestrichene Teelöffel Backpulver
150 g gemahlene Haselnüsse

150 g Puderzucker
1 1/2 Eßlöffel Rum
1 1/2 Eßlöffel Wasser (oder 3 Eßlöffel Wasser)
Wahlweise Walnüsse zum Garnieren


Zubereitung:
Dieser Teig geht eigentlich ziemlich schnell. Einfach alle Zutaten in der angegebenen Reihenfolge gut miteinander verrühren. Danach in ein hohes (!) Backblech schütten und verstreichen. Der Teig kann dabei etwas schwierig zu verteilen sein und an manchen Stellen etwas dünner rauskommen als an anderen, aber das ist in Orndung, normalerweise geht er am Ende genug auf um überall schön durch und nicht verbrannt zu sein.

Das ganze dann 15- 20 Minuten bei 200° backen und durch eine Stichprobe mit einem Messer oder Holzstäbchen prüfen ob er vollständig durch ist.

Den Guß dann am besten mit lauwarmem Wasser zubereiten und auf den möglichst noch warmen Nusswürfeln verteilen, das macht das Streichen leichter.
Das ganze dann etwas abkühlen lassen und daraufhin schneiden und wahlweise auf jedes stück eine Wahlnuss legen. (Wobei das vermutlich besser funktioniert wenn der Zuckerguss noch nicht 100% fest ist.. aber da wir das nie tun weil meine Schwester keine Walnüsse isst, kann ich mich dazu nicht ganz sicher äußern ... erscheint mir aber logisch :D (Ja ich weiß, pro-baking hier bei mir :D ))



Viel Spaß beim backen und ich hoffe das Ergebnis schmeckt euch :) Für mich etwas, das zur Weihnachtszeit unbedingt dazu gehört :)

Liebste Grüße und eine schöne Vorweihnachtszeit,
Katharina

Dienstag, 6. Dezember 2016

Gemeinsam Lesen

Heute zwar etwas spät aber besser als gar nicht :)
Ehrlich gesagt ich bin selbst etwas stolz auf mich, dass ich noch was hochlade nach dem Tag heute :D


Das Origninal findet ihr wie immer auf *hier* :)


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?



Ich lese im Moment hauptsächlich "A Grain of Wheat" von Ngugi wa Thiong'o für meinen African Novels Kurs :)
Hier bin ich auf Seite 70 circa.. was nicht so gut ist da ich das Buch eigentlich morgen beendet haben sollte. (Es hat ca 242 Seiten ...)











2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Of the story, current to this day in other ridges, which told how men, women and children deserted Thabai for a whole week when the iron snake, forseen by the Gikuyu seer, first appeared on the land, they kept discreet silence."
(... ja ... ich weiß, unglaublich, dass ich nicht schon fertig bin :D)


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich weiß das oben klingt als wäre das Buch total schrecklich wenn ich so sage, dass es kein Wunder ist wenn ich nicht durchkomme. Aber an sich ist die Story ganz interessant und dadurch, dass die Perspektive oft wechselt und auch die Zeit von welcher gerade berichtet wird oft gewechselt. Das macht das ganze schon interessant und das Thema (Unabhängigkeit in Kenya) ist auch sehr wichtig. Nur die Tatsache, dass ich es so schnell wie möglich lesen MUSS ist das Problem.


4. Hast du gestern (oder heute?) Nikolaus gefeiert und lagen vielleicht sogar Bücher in deinem Stiefel?

Leider konnte ich weder gestern noch heute Nikolaus feiern weil ich über die Woche Uni habe und deshalb nicht daheim sondern in meiner Wohnung bin. Aber das nehmen wir am Wochenende jetzt nach :) Ich bin gespannt obs auch Bücher gibt für mich :) Und für meine Mutter werd ich morgen noch was besorgen :)


Ich hoffe ihr hattet alle einen guten Dienstag :)
Ich werde versuchen jetzt noch einen weiteren Blogpost zu schreiben denn ich habe so ca 8 weihnachtliche Posts auf Entwurf stehen^^ oops

Liebste Grüße,
Katharina

Samstag, 3. Dezember 2016

Freitags Füller am Sonntag...

...weil ich kleiner Vollidiot vergessen habe den Post zu veröffentlichen... ja ... ich bin SO klug :D
1.  Am ersten Advent hatte ich einen ruhigen Sonntag voller Uni Lesestoff und Filmen :) .

2.   Dieses Jahr war ich schon ca 5 mal zum Weihnachtsmarkt .

3.   Die Frage ist, wie oft ich noch zum Weihnachtsmarkt gehen kann bevor sie alle schließen ... ich werde jede Gelegenheit nutzen, glaubt mir.

4.   Ich bin sehr seltsam wenn es um starke Gerüche geht und etwas das ich nicht immer gut riechen kann ohne Kopfweh zu bekommen ist Eukalyptus.

5.   Ich bin stolz, dass ich in letzter Zeit ein wenig mehr unter Menschen bin und immer nur FASt noch kurz vorher absage weil mir plötzlich einfällt wie ungerne ich in social situations gefangen bin ... (ja, das ist mein Ernst).

6.   Nach viel Anstrengung und Nachdenken befinden sich dieses Jahr nicht nur Bücher auf meinem Wunschzettel.

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine Weihnachtsfeier in meiner früheren Schule bei der ich endlich nochmal meine beste Freundin sehen werde *-* , morgen habe ich ein Assignment das erledigt werden muss, einen Shoppingtrip in die Stadt mit meiner Mutter und ein paar Weihnachts-Elfen-Erledigungen geplant und Sonntag möchte ich mit meiner Mutter und Schwester zu einem Weihnachtsmarkt bei einer alten Burg zu dem wir jedes Jahr gehen und *-* außerdem so viel wie möglich in einem Buch für die Uni zu lesen, da ich am Dienstag einen Vortrag darüber vorbereiten muss mit 2 anderen Studenten die bereits viel weiter sind als ich und da ich bis Mittwoch ein weiteres Buch lesen müsste.... not going to happen though let's be honest :D !


So das wars mal wieder von mir :)
Liebste Grüße,
Katharina

Freitag, 2. Dezember 2016

November

Gelesene Bücher:
- "Things Fall Apart" - Chinua Achebe (beendet)
- "Heart of Darkness" - Joseph Conrad
- "The Curious Incident of the Dog in the Night-Time" - Mark Haddon
- "Divergent" - Veronica Roth
- "A Grain of Wheat" - Ngugi wa Thiong'o
- "Jane Eyre" - Charlotte Bronte


Neuzugänge:
- "Tono-Bungay" - H.G. Wells
- "Burton on Burton" - Tim Burton, Mark Salisbury
- "Uprooted" - Naomi Novik


SuB:
160


Fazit:
Naja mein Monat war ja nicht wirklich gut was das lesen angeht ... oder eher was das Beenden von Büchern angeht. Mein Hauptproblem hierbei ist, dass ich für die Uni bestimmte Bücher für bestimmte Termine lesen muss. Wenn ich da mal nicht 100% fertig werde ist das okay aber ich sollte so weit wie möglich kommen und in jedes zumindest reinlesen um ein Gefühl für den Stil und das Thema zu bekommen. Deshalb muss ich immer wieder neue Bücher angefangen obwohl ich das letzte noch nicht beendet hab.
Mit "The Curious Incident of the Dog in the Night-Time" und "Heart of Darkness" bin ich fast durch, bei beiden fehlen mir noch so 50-60 Seiten. Aber naja dann musste ich eben das nächste anfangen.
"Divergent" habe ich angefangen als Hörbuch zu hören, die zweite Hälfte werde ich allerdings denke ich lesen. Hab mich ewig vor dieser Reihe gedrückt weil alle meinten, dass "Allegiant" so schlecht ist :D Das hat mich etwas demotiviert. Jetzt hab ich mir den ersten Film angesehen und will die Reihe jetzt doch mal lesen, einen Versuch ists ja Wert. Mir wurde gesagt, dass zumindest die ersten zwei echt gut sind :)

Was meine Neuzugänge angeht. "Tono-Bungay" hab ich einer Freundin abgekauft die es aus Versehen zweimal bei Amazon bestellt hatte und es nicht zurückschenken wollte und da sie weiß, dass ich H.G. Wells mag und gerne armen, kleinen, verlorenen Büchern ein Zuhause gebe (ja ja ich red mir das nur schön ich weiß... :D ) hab ichs ihr abgekauft :)
"Burton und Burton" und "Uprooted" hat meine Mutter mir geschenkt und *____* "Uprooted" wollte ich mir schon eine Weile kaufen und ich kanns ganz ehrlich kaum erwarten, dass ich die Uni Bücher hinter mir hab und Weihnachtsferien sind und ich dieses Buch lesen kann! Die Story klingt SO interessant und die Stimmen von anderen Autoren dazu klingen auch durchweg positiv :)
Und das Tim Burton Buch ist *____* Ich hab bisher nur so kurz reingelesen und es klingt so interessant und toll und .... ich liebe Tim Burton also bin ich vielleicht ein wenig voreingenommen bei meiner Meinung.. aber, absolut genial!! Ich kanns kaum erwarten das Buch ganz zu lesen und mir das nächste zu kaufen :D Meine Mutter macht jedenfalls die perfekten Geschenke, das steht fest!


Euch allen noch einen schönen Freitag und einen schönen Start in den Dezember :)
Liebste Grüße,
Katharina

Dienstag, 1. November 2016

Oktober

Gelesene Bücher:
- "Der Schmied von Großholzingen" - J.R.R. Tolkien (beendet)
- "The Melancholy Death of Oyster Boy and Other Stories" - Tim Burton (beendet)
- "Catacomb" - Madeleine Roux (angefangen)
- "Game of Thrones" - George R.R. Martin (angefangen)
- "Things Fall Apart" - Chinua Achebe (angefangen)
- "Adventures of Huckleberry Finn" - Mark Twain (angefangen)
- "The Curious Incident of the Dog in the Night-Time" - Mark Haddon (angefangen)


Neuzugänge:
- "So Long and Thanks for all the Fish" - Douglas Adams
- "The Melancholy Death of Oyster Boy and Other Stories" - Tim Burton
- "Gemina" - Jay Kristoff and Amie Kaufmann
- "Disgrace" - J.M. Coetzee
- "Things Fall Apart" - Chinua Achebe
- "A Grain of Wheat" -
- "Adventures of Huckleberry Finn" - Mark Twain
- "The Bluest Eye" - Toni Morrison
- "The Curious Incident of the Dog in the Night-time" - Mark Haddon
- "Mrs Dalloway" - Virginia Woolf
- "Jane Eyre" - Charlotte Bronte
- "A Wizard of Earth-Sea" - Ursula K. Le Guin
- "Heart of Darkness" - Joseph Conrad 


SuB:
163


Fazit:
Alsooo ... diesen Monat hab ich 13 neue Bücher gekauft! Wow! Und der Grund ist nicht mal, dass ich zur Buchmesse war oder so sondern einfach nur, dass mein Semester angefangen hat!
9 der gekauften Bücher sind für die Uni, da ich dieses Semester 12 Bücher lesen muss. 2 davon hatte ich sowieso schon auf meinem SuB und eins davon habe ich zum Glück schon gelesen. Also "nur" 9 neue!
Die anderen vier ... naja bei "Gemina" muss ich vermutlich nichts erklären. Ich habe "Illuminae" GELIEBT und Jay Kristoff's und Amie Kaufmann's Schreibprozess seit dem verfolgt und kann es kaum erwarten Gemina bald bald bald zu lesen. "So Long and Thanks for all the Fish" hab ich gekauft in der Hoffnung diese Reihe dieses Jahr noch zu beenden und das Tim Burton Buch wollte ich schon ewig haben und ... naja es ist Tim Burton! "Heart of Darkness" hab ich beim Uni Bücher Shopping im Laden stehen sehen, es ist relativ kurz und die Penguin English Library Edition war so hübsch. Außerdem hab mein Professor in dem Seminar über African Novels schon ein paar mal darauf angespielt was für ein wichtiges Buch es für dieses Thema ist also werde ich versuchen es irgendwo zwischen den anderen drei African Novels und all den anderen Büchern einzuschieben, damit ich im Seminar mitreden kann.

Alles in allem also sehr sehr viele Neuzugänge und nur zwei beendete Bücher :/ Ein sehr schlechter Schnitt für Oktober! Angefangen habe ich natürlich einige neue Bücher. "Catacomb" und "Game of Thrones" habe ich so für mich angefangen, noch bevor der Uni. Die anderen drei sind die ersten Bücher die ich gelesen haben muss, bis zum 24.11 glaube ich.

Ich hoffe, dass mein November besser läuft als mein Oktober. Euch allen wünsche ich natürlich das selbe :)
Liebste Grüße,
Katharina

Dienstag, 18. Oktober 2016

Gemeinsam Lesen

Hey Hi Hallo :)

Die Originalvorlage findet ihr *hier* :) Schaut doch mal vorbei
 
 
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

"Catacomb" von Madeleine Roux, der dritte Teil ihrer Asylum Trilogie
Momentan bin ich erst auf Seite 42 aber die Handlung nimmt jetzt Fahrt auf.



2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"So what's our next stop tomorrow?" 


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? 

Da ich noch nicht ziemlich weit bin kann ich zur Handlung bisher noch nicht allzuviel sagen. Allerdings sehe ich jetzt schon die ersten Verbindungen zu den letzten beiden Romanen und das freut mich sehr. Das ganze nimmt jetzt an Fahrt und Spannung auf und wurde auch schon ein wenig gruselig. Ich bin sehr gespannt zu sehen wie es weiter geht. 
Im Moment befinden sich die drei Hauptfiguren auf einem Road Trip in Richtung New Orleans. Ich hoffe hoffe hoffe, dass sie tatsächlich dort ankommen und ein Teil der Handlung dort stattfindet, denn ich liebe Geschichten über diese Stadt, weil sie so vielfältig ist. Einerseits kennt natürlich jeder die Voodoo/Horror Geschichten, aber sie hat auch eine sehr lebhafte und farbenfrohe Seite! (Außerdem interessiere ich mich SEHR für Hurricanes/Tornados etc und naja..., darum gehts vermutlich in diesem Buch nicht, aber naja) Ich hoffe einfach sie kommen in New Orleans an und bin gespannt auf den Weg dorthin.



4. Welche Buchreihe muss man deiner Meinung nach gelesen haben?

Sehr schwierige Frage. An sich sind Bücher ja sowieso schon so eine Sache, wo nicht jeden das selbe Genre anspricht aber bei Reihen ist es nochmal schwieriger weil es oft auch einiges an Motivation erfordert. Mhh.... Ich freue mich natürlich immer wenn jemand die Harry Potter Reihe gelesen hat, einfach weil sie natürlich nochmal eine Nummer besser sind als die Filme. Aber ich weiß nicht, ob ich andere Reihen kenne wo ich denke, WOW! Die muss jeder lesen.

Einige meiner Lieblingsbücher zum Beispiel sind die Herr der Ringe Bücher. Allerdings verstehe ichs ganz gut wenn Menschen der Schreibstil von Tolkien nicht gefällt oder zu langatmig ist. In meinen Augen ist er perfekt, ich liebe es, dass er alles bis ins kleinste Detail erklärt und ich finde man spürt auch seine Liebe zur Sprache. ABER, ganz unabhängig von der Story, kenne ich viele Menschen denen sein Stil nicht gefällt also würde ich nicht sagen, dass jeder diese Reihe gelesen haben sollte, obwohl ich sie liebe!
... jetzt hab ich mich ein wenig (viel) beim Beantworten der Frage verrannt ... Ich denke ich bleibe bei Harry Potter! Und ansonsten, jedem das seine, nehm ich an :)


Liebste Grüße und einen schönen Dienstag,
Katharina

Sonntag, 16. Oktober 2016

Sonntagsplausch

Hey Hi Hallo und einen schönen Sonntag euch allen :)


Lesen lesen lesen ... das ist momentan mein Motto, oder zumindest versuche ich es zu meinem Motto zu machen. Bisher läuft das ganz gut, ich versuche so viel Zeit wie möglich zwischen anderen Aufgaben zum Lesen zu nutzen. Früher war das für mich mal ganz normal, aber in den letzten Monaten ist mir aufgefallen, dass ich immer öfter zum Netbook, Tablet oder Handy greife anstatt mich einfach mal hinzusetzen und zu lesen. Das möchte ich gerne wieder ändern und ich hab auch schon gemerkt, dass es mich beim lesen voranbringt und mich außerdem entspannt, denn es gibt ja einen Grund, warum lesen mein Lieblingshobby ist.
Geht es euch auch so, dass ihr eigentlich immer plant zu lesen und sagt wie gerne ihr lesen würdet aber dann greift ihr in ruhigen Momenten doch eher zu anderen Medien? Das heißt natürlich nicht, dass wir weniger gerne lesen, aber manchmal ist es eben einfacher sich ein Video oder einen Film anzustellen oder durchs Internet zu klicken...

Im Moment lese ich drei Bücher. Das ist etwas was ich eigentlich vermieden habe in letzter Zeit weil ich mich dann gerne verrenne und am Ende in keinem der Bücher weiterlesen möchte. Allerdings läuft das ganze jetzt gerade ganz gut und ist glaube ich im Moment genau das richtige für mich.

Mein "Hauptbuch" das ich gerade lese ist "Catacomb" von Madeleine Roux. Es ist der dritte Teil ihrer Asylum Trilogie und fällt ins Genre Horror. Die ersten zwei Bücher habe ich geliebt und bin deshalb sehr sehr sehr gespannt darauf, was mich im letzten Band erwartet. Außerdem passt es perfekt zum Monat und ich hatte es auch fest für Oktober/November eingeplant. Gestern Abend als ich aufgehört habe wurde es bereits gruselig also kann ichs kaum erwarten bald weiter zu lesen.

Das zweite Buch, das ich momentan lese wollte ich schon soo lange anfangen aber ich wollte mich dem nie so ganz verschreiben weil ... naja es ist ziemlich lang!Es ist "Game of Thrones" von George R.R. Martin. Eeendlich hab ich mich getraut mit dem ersten Band anzufangen der jetzt schon circa ein Jahr hier rumlag. Eigentlich ist es ein nicht so günstiger Zeitpunkt dafür weil ich bald sehr viel zu tun haben werde aber eine Freundin von mir hat gestern den ganzen Morgen mit mir über die Bücher geredet und plötzlich hatte ich solche Lust damit anzufangen also, mal sehen wie das voran geht. Im Moment hab ich nur den Prolog gelesen aber wenn ich heute noch genug von meinem eigentlichen Ziel schaffe werde ich definitiv weiter lesen. Bisher gefällt mir der Schreibstil sehr sehr gut!

Und last but not least lese ich auch noch ein ebook, undzwar "The Adventures of Huckleberry Finn" von Mark Twain. Der Grund dafür, dass ich das ebook lese obwohl ich eigentlich nur sehr sehr selten überhaupt ebooks lese ist, dass das Buch noch nicht angekommen ist, ich es aber so bald wie möglich lesen muss. Bisher gefällt es mir ganz gut, ich bin aber auch erst im vierten Kapitel aber ich hatte es mir ehrlich gesagt schlechter vorgestellt als es bisher ist. Ich weiß nicht woher diese negativen Gefühle meinerseits Mark Twain gegenüber kommen, ich hab noch nie was von ihm gelesen bisher, aber sie sind da und wir werden sehen ob Huckleberry Finn sie weiter vertreiben kann :)


Der Grund warum ich Huckleberry Finn so bald wie möglich lesen muss ist, dass in einer Woche die Uni wieder los geht. Am Sonntag fahre ich zurück in meine Wohnung und am 25.10 habe ich meinen ersten Kurs für dieses Semester. An sich dachte ich, oh nur fünf Kurse dieses Semester, das ist ja gar nichts... Falsch gedacht! Diesen Freitag haben sich endlich zwei meiner Professoren dazu herabgelassen Kurslisten und Literaturlisten hochzuladen und ihre Kurspläne sehen doch ziemlich arbeitsreich aus. Was mich zusätzlich zu Dingen wie Vorträgen (für mich ein Albtraum, da ich es wirklich hasse vor Menschen zu stehen und zu sprechen :/), vorallem nervös macht ist, dass beide Professoren Tests und Assignments angekündigt haben, welche die Lektüren und zusätzliche Literatur für die jeweilige Woche überprüfen werden. Und obwohl ich an sich jemand bin der versucht alle Lektüren und so viel zusätzliche Literatur wie möglich zu lesen, ist es manchmal einfach nicht machbar alles vor dem jeweiligen Kurs gelesen zu haben. Das wurde nicht besser als ich mir den Plan genauer angesehen habe und nach ein bisschen rechnen gesehen habe, dass für die zweite Woche in einem einzelnen Kurs allein 85 Seiten gelesen werden müssen an Sekundärliteratur und dann habe ich ja noch 4 andere Kurse... oops :D
Aber naja, ich will mich noch nicht beschweren sondern erstmal sehen wie das so laufen wird. Jetzt wo die Listen und verschiedene andere Dokumente hochgeladen wurden hab ich schon fleißig ausgedruckt und angefangen mich durchzuarbeiten.

Was Bücher angeht so habe ich wie gesagt die Listen für 2 von 5 Kursen, das ist also nicht alles aber bisher weiß ich von: "The Adventures of Huckleberry Finn" von Mark Twain und "The Bluest Eyes" von Toni Morrison für eine Vorlesung zum Thema "Advanced Survey of American Literature and Culture" und "Things fall apart" von Chinua Achebe, "A Grain of Wheat" von Ngugi wa Thiong'o und "Disgrace" von J.M. Coetzee für ein Seminar über African Novels, Colonialism, Apartheit and the Aftermath.

Das erste Buch das gelesen werden muss ist eigentlich "Things fall apart" und nicht Huckleberry Finn, aber das Mark Twain ebook war umsonst und das von Chinua Achebe nicht also wurde es das. Und es schadet ja auch nicht schonmal Huckleberry Finn zu lesen, beide müssen Mitte/Ende November gelesen sein also beides ziemlich dringend. Einige der oben genannten Bücher, vorallem für das African Novels Seminar klingen ziemlich krass ... ich bin mal gespannt ob ir das gefällt oder nicht.

Da mir noch die Kurs- und Literaturlisten zu drei weiteren Kursen fehlen weiß ich noch nicht wie viel denn nun wirklich zu tun sein wird nächstes Semester also will ich mal lieber keine Versprechungen machen was mein bloggen angeht.


Ein weiteres Thema das ich kurz ansprechen wollte ist NaNoWriMo. Jedes Jahr wieder nehm ich mir vor daran teil zu nehmen und vergesse dann bis kurz vorher, dass ich vielleicht mal etwas hätte planen müssen. Aber dieses Jahr habe ich dank verschiedener Blogposts und BookTube videos daran gedacht vorher zu planen und genau das tue ich im Moment nebenbei wann immer ich nicht für die Uni arbeite (im Moment beende ich eine weitere Hausarbeit) oder lese. Allerdings gilt hier das selbe wie für die Blogposts, da ich noch nicht genau weiß wie viel ich nächstes Semester zu tun haben werde kann ich leider nicht einschätzen ob ich jeden Tag genug Zeit haben werde um die geplante Anzahl an Wörtern zu schreiben, aber ich hoffe ich kanns zumindest mal versuchen :)


Ansosnten gibt es nicht so viel zu erzählen. Wenn ich nicht lese, etwas für die Uni mache oder NaNoWriMo und andere Dinge plane (oh und aufräume, ich bin ständig am rumräumen und mein Zimmer ist immernoch ein unglaubliches Chaos... aber bald fahr ich ja zurück in meine Wohnung und kann da ein ganz neues Chaos starten :D ) dann schaue ich mir Serien an. Denn bei sehr vielen Serien die mir eigentlich sehr gut gefallen hänge ich hinterher. Deshalb hab ich mir jetzt endlich eine Liste gemacht it allen Serien bei denen ich aufholen muss und arbeite mich da im Moment durch, dann hab ich auch immer etwas zu sehen, dass zu meiner momentanen Stimmung passt. Jetzt arbeite ich außerdem daran mir für jede Serie eine Liste anzulegen die zeigt bei welcher Folge in welcher Staffel ich im Moment dran bin.
Bei Grey's Anatomy zum Beispiel bin ich bis auf zwei Folgen up to date, bei Scream Queens fehlt mir nur eine. Letzte Woche habe ich mich auch getraut mit American Horror Story Roanoke anzufangen und ich habe bisher die ersten zwei Folgen gesehen. Bei Pretty Little Liars und einigen anderen hänge ich allerdings leider immer noch sehr weit hinterher. Aber eins nach dem anderen.


So, das wars dann erstmal wieder von mir :) Ich hoffe ihr habt alle einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche.

Liebste Grüße, Katharina


PS: Halbwegs durch diesen Post hat mein Kater sich entschieden, dass auf dem Tisch, zwischen meinen Armen, dem Netbook und mir, der perfekte Platz wäre um sich für ein kleines Schläfchen zusammenzurollen. Weil er flauschig, warm und einfach zu süß ist, hab ich ihn natürlich machen lassen. Jetzt im Moment ist er tief und fest am schlafen und sabbert dabei auf meinen Arm :D Er wird alt, der arme kleine... Was ich damit sagen will ist, ich hoffe ihr habt alle einen genauso schönen und gemütlichen Sonntag wie mein Kater ... ohne das Sabbern vielleicht :D

Montag, 10. Oktober 2016

[Rezension] Life, the Universe and Everything

Inhalt:
Dieser Teil beginnt einige Zeit nach dem Ende des zweiten Romans (keine Angst, keine Spoiler ;) ) und nimmt ziemlich schnell Fahrt auf, denn für unsere Hauptcharaktere gehts auf eine Reise durch Raum und sogar durch die Zeit. Wo sie diese Reise hinführt? Im dritten Band der Hitchhiker's Guide to the Galaxy Reihe kann man eher fragen, wohin nicht?
Die Haupthandlung in diesem Teil dreht sich darum, dass die Bewohner des Planeten Krikkit, das gesamte Universum zerstören möchten weil sie genervt davon sind. Sie haben einen Plan, eine Bombe und weiße Killer Roboter die im gesamten Universum unterwegs sind um alle fehlenden Teile zusammen zu suchen. Unsere Hauptcharaktere (oder zumindest ein paar davon, denn nicht alle sind dabei gleich stark motiviert ...) geben ihr bestes um das gesamte Universum vor totaler und endgültiger Zerstörung zu retten. Ob das klappt und wohin das Schicksal sie auf dem Weg dorthin alles verschlägt, bleibt abzuwarten.


Meine Meinung: 
Ich fand es diesmal sehr schwierig den Inhalt zusammen zu fassen weil in diesem Teil wirklich viel passiert. Die Charaktere sind irgendwie immer unterwegs und besuchen verschiedene Orte und Zeiten und zwischendurch wird sehr viel drum herum erzählt über den Planeten Krikkit, seine Bewohner, seine Geschichte. Dadurch passiert sehr viel und auch wenn es im Buch alles logisch ist, klang es in meinen Zusammenfassungen jedes mal sehr verworren. Deshalb eher vage gehalten.

Zu viel will ich außerdem gar nicht verraten weil die Story sehr gut aufgebaut ist sodass man im Laufe des Buches nach und nach hinter alles kommt und die Geschichte dann versteht und mehr durchblickt.
Außerdem gibt es im Laufe des Buches ein paar Szenen, die auf einiges an interessanter Handlung in den nächsten zwei Büchern hoffen lässt.

Aber zunächst mal zu diesem Buch. Am Anfang gings zum Glück sehr schnell los mit der Handlung denn wie ich bereits in der Rezension zu Teil 2 erwähnt habe, hat mir die Situation am Ende des Buches nicht so gut gefallen. In der selben Situation befanden sich die Charaktere auch zu Beginn dieses Buches und es hat mir immer noch nicht gefallen :D Deshalb wars gut, dass es schnell weiter ging und von da an gabs keine Atempausen mehr. Die Handlung ist sehr interessant weil wir eine neue Spezies kennen lernen aber umso interessanter weil diese Spezies bereits wieder und wieder im Laufe des Buches auftritt bevor uns endlich erklärt wird wer sie sind und was sie wollen. Deshalb konnte man sich selbst schon einige Gedanken darüber machen und Theorien überlegen bevor dann alles erklärt wird.

Die Idee selbst fand ich wirklich gut! Eine Spezies die aus unauffindlichen Gründen einen so großen Hass auf das restliche Universum hat, dass es ihnen lieber wäre einfach alles auf einmal für immer zu zerstören. Ihre Geschichte ist natürlich noch viel tiefgründiger aber ich will ja hier nichts verraten. Das ganze wird sehr schön ergründet und es werden keine Fragen zu dem wie oder warum offen gelassen.

Außerdem gab es wieder einige sehr verrückte Szenen, die typisch für Douglas Adams waren. Zum Beispiel als Arthur von jemandem eingefangen wird der behauptet, dass er bereits sehr oft wiedergeboren wurde aber in jedem Leben sei Arthur Dent daher gekommen und habe ihn ermordet. Die ganze Geschichte ist unglaublich verrückt und lustig und lässt auf weitere Behandlung in späteren Büchern hoffen.
Und dann ist da natürlich noch die Idee, dass Menschen fliegen lernen können indem sie sich zu Boden werfen und ihn dann verfehlen... Ja! Es ist genial :D

Alles in allem hat mir die Geschichte in diesem Teil besser gefallen als die im zweiten, aber noch nicht ganz so gut wie das erste Buch. Deshalb bekommt Life, the Universe and Everything von mir 4 1/2 Punkte :)
Den vierten Band "So Long and Thanks for all the Fish" habe ich natürlich direkt bestellt und bereits hier liegen. Klingt auf jeden Fall sehr vielversprechend!


So viel dazu :)
Die Reihe ist auf jeden Fall sehr sehr empfehlenswert! Die Bücher sind sehr schön und schnell zu lesen und perfekt für zwischendurch! (Vorausgesetzt natürlich ihr mögt Science Fiction/Space Travel/Space Opera Bücher :)

Liebste Grüße und hoffentlich einen guten Start in die neue Woche,
Katharina