Freitag, 14. Oktober 2011

Gedanken Jugendlicher

Im moment schau ich mir alle Staffeln Dawson's Creek nochmal an, da meine Schwester und ich eine Box der gesamten Serie billig erstanden haben.
Damals als ichs zum ersten mal gesehen habe, fand ichs lustig da ich 10 Jahre (oder in die Richtung) alt war. Ich dachte nur, dass es interessant ist so ... wie beispielsweise irgendeine billige Telenovela ... wie die Leute in der Serie sich verhalten ...


Heute versteh ich jetzt was das alles wirklich darstellt. Undzwar das Leben von ganz normalen Teenagern und da frag ich mich doch, bin ich auch so? :-D
Und manchmal hoffe ich wirklich von mir behaupten zu können, dass es nicht so ist, dass ich anders bin als das allgemeine Bild von Teenagern.
 Aber auch wenn ich mich vielleicht nicht ganz so oft mit meiner Mutter streite, oder noch nie den Satz "aber ich bin jetzt 18 und kann machen was ich will" benutzt habe xD ... Ich denke alles in allem bin ich doch genauso wie die Jugendlichen in der Serie! :)

Und da frag ich mich natürlich ob es anderen auch so geht?
Ob sich andere Jugendliche auch so viele Gedanken darum machen was ihnen ihre Zukunft bringen wird...
Und ob der Gedanke, an das nicht vorhandensein eines Planes für den weiteren Verlauf des Lebens, ihnen auch solche Angst macht...
Oh und natürlich die Frage nach fester/festem Freund/in ... ob ihr das wollt, nicht wollt, nötig habt, oder überhaupt könnt? wer? wie? wann? ... typische teenager Fragen eben :D

... Und das alles nur, weil ich unbedingt nochmal Dawson's Creek sehen wollte... :-)
So kanns gehn ;)

PS:
Wobei mir noch eine Frage übrig bleibt: Gibt es irgendjemanden außer mir, der sich, wenn er sich Serien oder Filme ansieht, auch wünscht, dass das ganz normale Leben manchmal einen Soundtrack hätte?
Also bei mir ist das jedenfalls so... wäre doch toll! :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen