Freitag, 30. August 2013

[Kurzrezi] Plötzlich Fee - Frühlingsnacht

Inhalt:
Das letzte Band hat etwas, das die Bücher vor ihm nicht hatten. -> Ash's Sichtweise der Dinge! Ich musste mich total dran gewöhnen, aber dann war es eigentlich ganz okay. Vorher begegnet man Ash immer nur als eiskaltem Winterprinz. Doch nicht so in diesem Band, denn hinter der eisigen Fassade steckt viel mehr!
Da Meghan nun Königin der Eisernen Feen ist, kann Ash natürlich nicht bei ihr sein. Doch er sucht einen Weg das zu ändern! Ash, der ehemalige Prinz des Winterhofes, will ein Mensch werden!
Dazu muss er ans Ende der Welt und versuchen seinen Wunsch erfüllt zu bekommen. Er muss über seine Grenzen hinauswachsen!

Meine Meinung:
Diese ganze Aktion fand ich unglaublich toll! Der Weg zum Ende der Welt mit Puck, Grimalkin und zwei anderen Gefährten die ich jetzt nicht nennen werde, war genial! So viel neues zu entdecken und auch über manche Charaktere hat man viel neues erfahren!
Doch leider ist mir Ash zwischendurch ziemlich auf die Nerven gegangen. Und das, was am Ende der Welt passiert war nicht so spannend wie ich es mir gewünscht hätte. Der letzte Teil des Buches hat sich viel zu sehr gezogen, manchmal hatte ich schon keine Lust mehr weiter zu lesen!

Das Ende an sich hat mir eigentlich recht gut gefallen! Aber am restlichen Buch ändert das nichts! ;)

Auch wenn es mir das Herz fast bricht, da ich Bücher nicht gerne "schlecht" bewerte, da es bestimmt genügend Menschen gibt die den 4ten Teil geliebt haben. Ich kann dem Buch nicht mehr geben als:
3 von 5 Punkten!

1 Kommentar:

  1. Ich fand die Idee an sich auch sehr gut, aber ich bin überhaupt nicht mit Ash warmgeworden :(
    Ich hatte auch oft wenig Lust weitezulesen und war richtig erleichtert, als ich endlich durch war!

    Liebe Grüße
    Chianti

    AntwortenLöschen