Samstag, 13. Dezember 2014

[Kurzrezi] Dark Village 2

Inhalt:
Am Ende des ersten Bandes ging alles drunter und drüber. Jede der vier Freundinnen: Nora, Vilde, Trine und Benedicte hat ihre einen Probleme von denen sie den anderen nicht erzählen kann.
Eine von ihnen hat nur noch 12 Tage zu leben.
Die vier entfernen sich immer mehr voneinander, in diesem Buch kommen sie sich allerdings wiede retwas näher und ein paar der Geheimnisse werden gelüftet. Dennoch weiß man nicht wer im Prolog des ersten Bandes tot aufgefunden wurde und während eine der vier Freundinnen in Lebensgefahr schwebt, wird eine weitere Leiche in Dyptal gefunden. Und diesmal wissen die Mädchen wer Schuld an diesem Tod ist, doch sie werden nichts verraten.


Meine Meinung:
Es ist sehr schwer zu diesen Bänden Rezensionen zu verfassen, da ich wirklich keine Spoiler zur Handlung geben will.
Wie bereits beim ersten Band kann ich sagen, dass der Schreibstil vielleicht nicht der komplizierteste ist aber die Story dadurch nicht weniger gut wird! Es ist wirklich spannend, dass es einen Countdown auf den Mord einer der vier Freundinnen gibt und man immer mehr von jedem der Mädchen erfährt aber einfach nicht wissen kann, wer sterben wird. Kjetil Johnsen macht das wirklich gut!

Außerdem weiß man immer noch nicht wer der Mörder ist.
Was man erfährt, sind Einzelheiten über die Geheimnisse der Mädchen und das bringt einen natürlich zum rätseln darüber, wer sterben und wer morden könnte.

Ich würde die "Dark Village" Reihe wirklich empfehlen.
Diesen Buch gebe ich 4 von 5 Punkten! Nicht das allerbeste aber definitiv fesselnd und empfehlenswert!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen