Sonntag, 17. Juni 2012

Plötzlich Fee - Winternacht

Inhalt:
Am Ende des ersten Bandes hatte Meghan Chase ihren kleinen Bruder vor den eisernen Feen gerettet und ihren König  Machina getötet. Daher war es an der Zeit ihr Versprechen bei Ash, dem Winterprinzen, einzulösen und ihn an den Winterhof zur Königin Mab zu begleiten.
Das zweite Buch der Reihe beginnt mit Meghan, die sich schon einige Zeit am Winterhof befindet und noch immer nicht mit Mab gesprochen hat, aber auch Ash hat sie schon eine ganze Weile nicht mehr gesehen. Als sie dann endlich Mab gegenüber steht ist auch Ash anwesend, der sie jedoch ignoriert und so tut, als ob es die Liebe zwischen ihnen beiden nie gegeben hätte.
Als dann jedoch bei der Feier zur Überreichung des Jahreszeitenzepters die eisernen Feen das Schloss stürmen und das Zepter stehlen, beschuldigt Ash's Bruder Rowan Meghan, da außer ihnen drei niemand die eisernen Feen gesehen hat. Meghan und Ash fliehen und machen sich abermals auf die Suche nach den eisernen Feen um das Jahreszeitenzepter zurück zu holen.  Doch Ash ist immernoch eiskalt zu Meghan, ein glück dass da Puck wieder auftaucht ...

Schreibstil und Figuren:

Der Schreibstil gefällt mir im zweiten Teil der Reihe immer noch sehr gut. Mit Witz aber in wichtigen Situationen ernst und gut beschrieben. Man kann nur sehr schlecht aufhören zu lesen und will sich immer sagen 'nur noch ein Kapitel dann hör ich aber wirklich auf' ;)
Was die Figuren angeht... Ich mochte Ash am Ende vom ersten Buch wirklich, habe aber auch Puck vermisst... in diesem Buch hingegen wurde mir Ash unglaublich unsympatisch und am Ende vom Buch war ich regelrecht der Überzeugung dass sich das im dritten Band auch nicht mehr ändern wird. (Ich bin gespannt was ich dann nach 'Herbstnacht' sage :D ). Puck hingegen fand ich wiedereinmal super toll! Meghan hat sich ebenfalls als sehr stark erwiesen und hat sich in diesem Band definitiv weiter entwickelt.
Grimalkin wiedermal einer meiner Lieblinge zusammen mit Puck. Immer für einen Lacher gut! ;)

Meine Meinung:
Alles in allem ein schönes Buch. Allerdings, auch wenn man beinahe nicht zu Atem kam bei all den Ereignissen die aufeinander folgten, fand ich ehrlich gesagt 'Sommernacht' noch ein Stück besser. Bei 'Winternacht' haben mir einige der Wendungen nicht wirklich gefallen und das Ende hat mich anfangs nicht unbedingt zum weiterlesen inspiriert. Inzwischen habe ich mir allerdings den dritten Teil 'Hebstnacht' gekauft, denn auch wenn mir das zweite Buch ein bisschen weniger gut gefallen hat, bin ich dennoch sehr gespannt wie es weitergeht mit dem Kampf gegen die eisernen Feen. Denn schlecht sind die Bücher auf keinen Fall!!

Also ein schönes Buch, auf jeden Fall sehr zu empfehlen besonders wenn man den ersten Teil kennt, man muss einfach weiter lesen!! Trotz Kleinigkeiten die mir nicht so gut gefallen haben, bekommt das Buch von mir 4 von 5 Kleeblätter!! :)

Kommentare:

  1. Schöne Rezi! :)
    Ich kenne bereits Band eins, fand ihn aber eher mittelmäßig. Trotzdem werde ich den Folgeband sicher bald mal lesen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht gefällt dir Band 2 ja dann besser ;) Andersrum als bei mir, ist ja alles Geschmackssache! :) Weiterlesen würde ich aber auf jeden Fall versuchen :)

      Löschen