Montag, 18. Juni 2012

Die Chroniken von Narnia - Das Wunder von Narnia (1)

Inhalt:
Der junge Diggory lernt seine neue Nachbarin die junge Polly kennen. Gemeinsam erkunden sie die Gegend um ihre beiden Häuser und treffen dabei auf Diggorys verrückten Onkel, von dem er sich eigentlich fern halten soll. Gerade als die beiden wieder verschwinden wollen, schenkt Diggorys Onkel Polly einen Ring und schwupp ... ist Polly weg! Einfach so. In Luft aufgelöst! Diggory erschreckt sich sehr und will ihr helfen also gibt sein Onkel auch ihm einen Ring und kurz darauf klettert er aus einem Teich und findet sich in einem fremden Wald wieder. Dort fühlt er sich wohl und als er auf Polly trifft würden beide lieber dort bleiben. Doch Diggory erinnert sich. Er hat von seinem Onkel einen zweiten Ring bekommen, mit dem sie nach Hause kommen sollen. Da jedoch packt ihn die Abenteuerlust und anstatt in den Teich der nach Hause führt zu steigen, suchen die beiden Kinder sich einen anderen und gelangen in ein neues Reich.
Durch einiges hin und her erwachen sie dort eine böse Königin  zum Leben, die sie zwingt sie mit in ihre Welt zu nehmen. Dort angekommen vergöttert Diggorys Onkel die Frau und will alles für sie tun. Diggory und Polly wollen jedoch nur eins, sie loswerden. So reisen sie erneut mit den Ringen in den geheimnisvollen Wald (den Onkel und die Königin im Schlepptau) und von dort aus in einen neuen Teich. Sie gelangen in eine vollkommen dunkle Welt. Dort ist Nichts!
Da erscheint ein majestätischer Löwe und die Welt beginnt zu entstehen ...

Schreibstil und Figuren:
C.S. Lewis beginnt mit "Das Wunder von Narnia" eine tolle Fantasy-Reihe die einige von euch vielleicht schon aus den Filmen kennen. Doch diese Geschichte hier ist bisher in keinem der Filme erwähnt. Es ist die Entstehungsgeschichte von Narnia. Das allererste Buch und daher, noch sehr vereinfacht geschrieben, da es anfangs ja nur ein Kinderbuch sein sollte.
Deshalb ist es anfangs etwas gewöhnungsbedürftig Dinge zu lesen wie: "Hallo ich bin Polly", sagte Polly. "Ich bin Diggory.", antwortete Diggory. ...
Die Figuren sind liebevoll gestaltet und jede einzelne wird eingehend beschrieben, nicht zu viel und nicht zu wenig. Man merkt, dass Lewis viel Spaß am Schreiben hatte und dass seine Geschichte ihm sehr wichtig war.

Meine Meinung:

Obwohl das erste Buch der 'Chroniken von Narnia' noch sehr einem Kinderbuch gleicht was die Sprache betrifft, rate ich jedem es zu lesen! Besonders wenn man die Geschichte von Narnia, die in den bisherigen Filmen erzählt wurde mag. Denn dies hier ist die Geschichte davon, wie Narnia entstanden ist und wie die weiße Königin Jadis dorthin gelangt. Warum sie Aslan hasst. Warum er ihre Schwäche ist.... naja es erklärt einfach so ziemlich alles was man sich beim ersten Narnia Film je gefragt hat ;)

Die Geschichte ist wirklich schön und man sollte sie keinesfalls verpassen! :)
Von mir bekommt "Die Chroniken von Narnia - Das Wunder von Narnia" 5 von 5 Kleeblättern!
Lesen - lesen - leseeen!!

Im Moment lese ich den zweiten Teil, bisher auch sehr gut und sprachlich bereits etwas weniger 'Kinderbuch' :)

Kommentare:

  1. Tolle Rezi! Jetzt hätte ich richtig lust das Buch auch sofort zu lesen. :)
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde die Bücher ziemlich langweilig.. Muss aber dazu sagen, dass ich die Filme schon seit einer Ewigkeit nicht mehr gesehen habe und mich kaum daran erinner.

    AntwortenLöschen