Mittwoch, 7. März 2012

Plötzlich Fee - Sommernacht

Und eine weitere Rezension :)
Diese steht auch schon eine Weile aus, weil ich einfach nicht dazu kam sie zu schreiben. Das heißt hingegen nicht dass das Buch schlecht war ;)
"Plötzlich Fee - Sommernacht" von Julie Kagawa

Klappentext:
Schönheit ist die tödlichste aller Gefahren!

Meghan Chase wird sechzehn. Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als ihre wahre Liebe zu finden - bis sie an ihrem Geburtstag in die verwunschene Welt der Feen gerät und Ash begegnet, dem Prinzen mit den eisblauen Augen, ihrem Todfeind...

Inhalt:
Meghan Chase ist ein ganz gewöhnlicher Teenager. Naja so scheint es zumindestens. Sie ist zwar in der Schule nicht sonderlich beliebt, aber sie hat ihren besten Freund Robbie der immer zu ihr hält.
Als sie eines Abends nach Hause kommt, bemerkt sie, dass ihr kleiner Bruder Ethan sich seltsam benimmt. Er ist frech und beißt sie sogar ins Bein. Kurz darauf kommt Robbie ihr zu Hilfe und Ethan versteckt sich in seinem Zimmer. Meghan ist verwirrt und weiß nicht, warum ihr kleiner Bruder so etwas tun soll. Bis Robbie sie schweren Herzens aufklärt.
Ihr Bruder Ethan, wurde von Feen entführt und das Kind was jetzt in seinem Zimmer sitzt, ist ein Wechselbalg. Sofort ist für Meghan klar, sie muss ihren Bruder retten. Auch wenn das für sie bedeutet, dass sie ins Feenreich, das Nimmernie, gehen muss wo alles anders ist, als in ihrem bisherigen Leben. Robbie begleitet sie, doch spätestens als sie den Hof von König Oberon erreichen, ändert sich Meghans Leben vollständig. Sie ist eine halbe Fee!
Doch selbst jetzt noch, wo sie genug eigene Probleme hätte, will sie nicht als einfach nur ihren Bruder wieder sicher nach Hause bringen. So beginnt eine spannende Suche, auf der sie neue Freunde und Feinde findet, viel neues über das Nimmernie lernt und viele, gefährliche Abenteuer erlebt!
Wird sie Ethan letzten Endes finden? Und wenn ja, wo?

Cover:
Also das Cover seht ihr ja oben :) Und ich finde es ist wirklich wunderschön! Durch das Cover bin ich zum ersten mal auf das Buch gestoßen, wobei auch der Titel "Plötzlich Fee" mir gut gefallen hat. Man wird neugierig finde ich.
Ich weiß zwar nicht, warum das Cover zum Buch passen sollte, denn Meghan ist wie ich finde niemand, der sich ewig stylt, besonders nicht während sie im Nimmernie ist, denn dazu ist einfach keine Zeit und ... naja wer stylt sich schon stundenlang wenn man danach durch Wälder oder Tunnel läuft und sowieso schmutzig wird? ;)
Dennoch finde ich das Cover Wunderschön :) Das Auge natürlich, aber auch der "Plötzlich Fee" schriftzug in Pink. Richtig toll. :)

Schreibstil:

Ich mochte den Schreibstil von Julie Kagawa von anfang an sehr. Man konnte sich, finde ich, gut in das Buch hineinversetzen und sie hat alles sehr schön aber doch geheimnisvoll beschrieben, besonders im Nimmernie. Man kann sich die Welt gut vorstellen aber dennoch, bleibt etwas der eigenen Fantasie überlassen. Ich finde das sehr gut, dadurch wird das Nimmernie noch einmal mystischer. Außerdem mag ich den Humor der Autorin sehr. :)

Figuren:
Zu den Figuren ... naja... es gab ein paar Figuren die ich nicht mochte. Zum Beispiel Meghans Stiefvater. Außerdem Titania. Diese Figur ist mir unglaublich unsympathisch gewesen, aber ich denke, das war auch beabsichtigt ;) Ebenso Oberon. Bei Shakespeares "Mitsommernachtstraum" mochte ich Oberon eigentlich und hatte mich deshalb auf seinen Hof gefreut, aber nein, er war mir extrem unsympathisch. Da fand ich sogar Mab noch netter, selbst wenn sie die Königin des Winterhofs ist.
Zu den guten Figuren.
Meghan selbst, mag ich sehr. Ich kann mich gut in sie hineinversetzen. Sie ist weder zu waghalsig, noch zu naiv, sondern hat von beidem etwas und ich finde, das macht sie realistisch. Sie muss im Buch sehr viel durchmachen und dennoch hält Meghan durch, wenn auch nur schwer.
Außerdem mag ich Puck und, natürlich, Ash! Anfangs war ich seehr großer Puck Fan, hatte allerdings schon von dieser "Team Puck oder Team Ash" Sache gehört. Ich hatte mir fest vorgenommen, Puck treu zu bleiben, da ich ihn nuneinmal so sehr mochte. Aber, wie das nunmal so ist... dann kam Ash. Man kann ihm einfach nur sehr schwer wiederstehen. Ich hab mein bestes gegeben und versagt. Puck wurde mir zudem ein kleines Stück unsympatisch weil er einfach nie etwas ernst nimmt. Aber Ash *träum*. Ein toller Charakter. Ernst und mysteriös aber auch lieb wenn er will. Ich finde ihn toll und die tatsache, dass er "Winterprinz" genannt wurde, macht mich als Winter-Fan schon wieder schwach ;)
Außerdem, bin ich seeehr großer Grim fan. Dieser Kater, ist genial!

Die Charaktere sind sehr gut beschrieben. Man kann sie sich perfekt vorstellen und sich in Meghan auch sehr gut hineinversetzen.

Meine Meinung:
Wie man aus meiner Rezension bisher vielleicht schon rauslesen kann, bin ich von "Plötzlich Fee - Sommernacht" begeistert gewesen. Ich war von anfang an von dem Buch gefesselt und wollte nicht mehr aufhören zu lesen. Es gab nur ein oder zwei Kapitel an denen ich langsam voran kam, das waren die im Sommerhof, bevor der Winderhof zu besuch kam. (Die die das Buch gelesen haben, wissen was ich meine ;).) aber danach ging es deshalb um so spannender weiter. Ich habe das Buck an 2 oder 3 Tagen durchgelesen, weil ich einfach immer wissen wollte wie es jetzt weiter geht!
Die Handlung hat mich außerdem immer wieder überrascht. Natürlich dachte ich mir schon, dass Meghan selbst eine Fee ist, ich denke, das geht den meisten so. Aber spätestens nachdem sie den Sommerhof verlassen hat, war ich völlig überrascht von so ziemlich allem was passiert ist. Mit vielem hätte ich niemals gerechnet und ich fand die Ideen von Julie Kagawa einfach toll!!

Ich kanns kaum erwarten den zweiten Teil "Plötzlich Fee - Winternacht" bald zu lesen.
Also, alles in allem, Super Inhalt, super Spannend, tolle Figuren und gute Sprache und ein Cover das sofort die Blicke einfängt -> Bekommt das Buch von mir 5 Kleeblätter!


1 Kommentar:

  1. Schöne Rezi! :) Ich habe mir das Buch letzte Woche gekauft und kann es jetzt auh endlich lesen.
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen