Mittwoch, 10. Mai 2017

[Rezension] The Gigantic Beard That Was Evil

Hey Hi Hallo :)
Nach langer Zeit kommt von mir auch nochmal eine Rezension undzwar zu:


Autor: Stephen Collins
Titel: "Der Gigantische Bart der Böse war"
Preis: 29.99€
Titel: Englisch: "The Gigantic Beard That Was Evil"
Preis: 16.99€ (ja, ich weiß... leiner Unterschied)


Inhalt:
Diese Graphic Novel spielt in dem Land "Here", eine perfekt geformte Insel umgeben von einem Meer, das alle fürchten und dadurch abgetrennt von "There". In "Here" ist es den Menschen sehr wichtig, dass alles ordentlich ist und alles immer gleich abläuft denn alles was aus der Reihe läuft ist für sie ein Anzeichen von "There" und somit ein sehr schlechtes Zeichen.
Die Geschichte ist erzählt aus der Perspektive von Dave. Dave ist vollkommen normal. Jeden Tag steht er auf, geht arbeiten, kommt nach Hause und setzt sich dann vor sein Fenster und zeichnet seine Nachbarschaft während er sein Lieblingslied hört. Doch schon sehr bald wird sich sein Leben drastisch verändern, undzwar durch einen Bart! Und diese Veränderung wird nicht nur sein Leben betreffen, sondern auch das von allen anderen Menschen in "Here".

Meine Meinung:
Zu allererst mal zum Preis, ich finde 30€ für die deutsche Ausgabe schon ganz schön happig! Die Graphic Novel ist zwar wirklich gut aber auch nicht SO ellenlang, also 17€ im Englischen sind völlig in Ordnung finde ich, aber 30€, ich weiß ja nicht..
Allerdings möchte ich dazu sagen, dass das Buch nicht zu kompliziert geschrieben ist, also würde ich euch empfehlen, dass ihr, wenn ihr Englishkenntnisse habt, es vielleicht mal mit der Englischen versucht, ich denke, dass es verständlich wäre :)

Was die Geschichte angeht, mir hat es sehr gut gefallen! Das Buch ist lustig, aber gleichzeitig spricht es wirklich wichtige Themen an und stellt diese in einer wirklich interessanten Art und Weise dar! Die Idee, hat mir sehr gut gefallen, denn in gewissem Sinne wird das Andere, Fremde, was so vielen Menschen, vorallem auch heutzutage so viel Angst macht, durch einen gigantischen Bart dargestellt! Klingt lächerlich, ist aber durchaus ernst gemeint! So wird das Thema der Graphic Novel außerdem sehr aktuell und somit nocheinmal interessanter :)

Der Zeichenstil hat mir auch sehr gut gefallen, auch wenn ich davon nicht so viel Ahnung habe. Aber Mir hat er auf jedenfall sehr gut gefallen udn ich fand er hat zur Geschichte gepasst.

An sich würde ich die Story als eine Mischung zwischen Tim Burton und Dr Suess bezeichnen, was mir persönlich sehr gut gefallen hat und ich würde empfehlen es auf jeden Fall mal zu versuchen damit :) Alles in allem bekommt die Graphic Novel von mir 4 von 5 Punkten, nur ein kleiner Punkt Abzug weil es mir lieber gewesen wäre wenn sie noch etwas länger gewesen wäre :)


Das wars mal wieder von mir :) Schaut euch die Graphic Novel doch mal an :)
Und wenn ihr Empfehlungen in diese Richtung habt, entweder ähnliche Graphic Novels oder auch welche mit ganz anderem Thema, nehm ich die sehr gerne an :)

Liebste Grüße,
Katharina


PS: Ich hab vor circa 2 Stunden angefangen zu tippen und wurde dann ständig abgelenkt ... wow! Aber weil es noch hell ist kommt es mir noch nicht wie 9 Uhr vor und deshalb lade ich die Rezension jetzt einfach dennoch hoch :D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen