Freitag, 14. Februar 2014

[Rezension] Numbers - Den Tod im Griff

Inhalt:
2 Jahre nach der großen Katastrophe leben Adam und Sarah mit iherer kleinen "Familie" immer noch in der freien Natur, ebenso wie die meisten anderen Menschen. Sie haben sich damit abgefunden und kommen ganz gut zurecht.
Doch dann taucht plötzlich ein Mann in dem Lager auf in dem sie gerade campieren. Er nennt sich Saul, und er sucht nach Adam. Als Adam Saul in die Augen sieht fällt ihm auf, dass dessen Zahl flackert, sie scheint immer wieder zu verschwinden.
Was kann das bedeuten? Das fragt sich auch Adam, doch schon bald hat er wichtigere Dinge über die er Nachdenken muss. Als er und Sarah von Sauls Männern entführt werden und in ein geheimes Regierungslager verschleppt werden.
Was haben diese Menschen mit ihnen vor?
Und was hat der Mann mit der flackernden Zahl mit alldem zu tun?

Meine Meinung:
"Numbers - Den Tod im Griff" ist der dritte und vorraussichtlich (ich wills mir noch nicht eingestehen) letzte Teil der Numbers Trilogie. Deshalb war ich einerseits total gespannt als ich anfing zu lesen aber andererseits auch traurig, weil ich nicht wollte, dass es endet.
Aber schon direkt zu Beginn hat mich der unmittelbare Schreibstil von Rachel Ward wieder in ihren Bann gezogen. Ich finde sie schafft es ganz hervorragend den Leser von Kapitel zu Kapitel in die Gefühle der Charaktere hineinzuversetzen und die Gedankengänge nachvollziehen zu lassen.

Die Handlung im letzten Teil der Trilogie war unglaublich spannend. In den ersten paar Kapiteln baut sich die Spannung auf und sobald Saul sie dann entführt, gibt es keine ruhige Minute mehr. Man will einfach wissen was passiert und hofft dass sie alle mit dem Leben davon kommen. Außerdem fand ich die Idee mit Sauls flackernder Zahl, und dem was dahinter steckt, unglaublich gut!! Durch das Buch weg gaben mir die Stellen die sich damit beschäftigten des öfteren Gänsehaut! Sehr gut! ;)

Das Ende war zufriedenstellend, aber wie gesagt will ich noch nicht ganz wahr haben, dass das das letzte Mal war, dass ich etwas von Adam gelesen habe! :(
Über die anderen Charaktere möchte ich hier jetzt nicht unbedingt viel sagen, denn das würde einiges über das Ende des zweiten Teils verraten und naja, das wollen wir ja nicht ;)

Alles in allem also ein sehr gelungenes Buch! Klasse Schreibstil und eine Geschichte die den Leser fesselt und bei der man unbedingt das Ende erfahren möchte.
Die Numbers Trilogie würde ich jedem weiterempfehlen! Eine super Idee, die Rachel Ward da hatte!
:)

Das gibt von mir 5 von 5 Punkten

Kommentare:

  1. Wow, kling supergut!
    Ich bin richtig neugierig:D
    Alles Liebe und hab einen schönen Start ins Wochenende!
    <3
    Catherine

    AntwortenLöschen
  2. Den ersten Teil von Numbers habe ich gelesen und rezensiert. ich glaube er hat damals 3 Punkte oder so bekommen. Band 2 habe ich angelesen und dann abgebrochen weil ich leider nicht mehr reinkam. Aber meine Schwester findet die Reihe großartig!

    AntwortenLöschen