Mittwoch, 10. Januar 2018

Jahresrückblick 2017

Hey Hi Hallo

jetzt ist es schon wieder so weit, dass ein ganzes Jahr um ist und es Zeit ist nochmal zurückzublicken was gelesen wurde und was währenddessen an neuen Büchern auf mein Regal kam. Vor dem Schnitt hab ich schon ein bisschen Angst, weil ich genau weiß, dass ich ein paar mehr Bücher auf dem SuB hab als Anfang 2017... aber das war ja, wie jedes Jahr, zu erwarten :)
Also los gehts:


Gelesene Bücher:

Januar:
%

Februar:
- "Wizard of Earth Sea" - Ursula K. LeGuin

März:
- "Catacomb" - Madeleine Roux
- "Winter's Tale" - William Shakespeare
- "Attack on Titan 14" - Hajime Isayama
- "A Series of Unfortunate Events Reptile Room or Murder!" - Lemony Snicket
- "Reasons to Stay Alive" - Matt Haig
- "Attack on Titan 15" - Hajime Isayama

April:
- "The Call" - Peadar O'Guilin
- "AchtNacht" - Sebastian Fitzek

Mai:
- "The Gigantic Beard that was evil" - Stephen Collins
- "Gemina" - Jay Kristoff, Amie Kaufman
- "The Fantastic Mr Fox" - Roald Dahl
- "Richard II" - William Shakespeare

Juni:
- "The Day of the Triffids" - John Wyndham

Juli:
- "The Word for World is Forest" - Ursula K. LeGuin
- "And Then There Were None" - Agatha Christi
- "Attack on Titan 16" - Hajime Isayama
- "Attack on Titan 17" - Hajime Isayama
- "Asylum Novellas" - Madeleine Roux

August/September:
- "Waking Gods" - Sylvain Neuvel
- "Ensel und Krete" - Walter Moers
- "Ink" - Alice Broadway
- "Hollow City - The Graphic Novel" - Ransom Riggs, Cassandra Jean

Oktober:
- "The Tempest" - William Shakespeare
- "The Hate U Give" - Angie Thomas
- "Assassination Classroom 1" - Yusei Matsui
- "Doctor Strange 1" - Jason Aaron

November:
- "Tombs of Atuan" - Ursula K. LeGuin

Dezember:
- "Murder on Orient Express" - Agatha Christi
- "Attack on Titan 18" - Hajime Isayama
- "Attack on Titan 19" - Hajime Isayama
- "Assassination Classroom" - Yusei Matsui
- "Anya's Ghost" - Vera Brosgol
- "The Wizard of Oz" - L. Franz Baum
- "Attack on Titan No Regrets 1" - Hajime Isayama
- "Ignite Me" - Tahereh Mafi



Angefangene Bücher:

Im Laufe des Jahres hab ich natürlich wieder einige Bücher angefangen, die ich dann entweder nicht mehr beenden wollte oder ... naja die ich vergessen habe. Das passiert mir tatsächlich ab und an, spricht aber dann auch nicht unbedingt für mein Interesse an der Story finde ich.
Von den Büchern die ich 2016 angefangen hatte habe ich sogar noch zwei Bücher beendet undzwar "Catacomb" von Madeleine Roux und "The Day of the Triffids" von John Wyndham (Hier hab ich gemerkt, dass ich nicht dran bleibe und dann einfach an der Uni angegeben, dass ich ein Referat darüber halten möchte und mich damit sogesehen selbst dazu gezwungen es endlich aus zu lesen :D)

Jetzt zu meinen angefangenen Büchern 2017:

- "Disgrace" - J.M. Coetzee (Januar) - Dieses Buch werde ich auf keinen Fall mehr beenden.
- "England, England" - Julian Barnes (Mai)
- "Oryx and Crake" - Margret Atwood (Juni)
- "Battles of Tolkien" - David Day (September)
- "Bleak House" - Charles Dickens (Oktober)
- "Jane Eyre" - Charlotte Bronte (November)
- "Es" - Stephen King (Dezember)

- "101 Great American Poems" - The American Poetry and Literacy Project (Dezember)
- "Waiting for Godot" - Samuel Beckett (Dezember)

Das sieht jetzt nach viel aus aber:
Die "101 Great American Poems" und "Waiting for Godot" sind zwei der Bücher die ich gerade lese. Ich hab sie allerdings beide nocham 31.12 Mittags angefangen, also gehören sie rein theoretisch auf diese Liste. "Es" höre ich im Moment als Hörbuch, vor allem auf längeren Auto oder Busfahrten, aber es ist nunmal ein extrem langes Hörbuch also egal wie gut es ist, da werde ich noch ein wenig dran bleiben^^ (werde mir demnächst auch mal das Buch dazu kaufen damit ich vielleicht auch so mal ab und an lesen kann wenn ich keine Lust zu hören habe)

Was die restlichen Bücher angeht:
"Battles of Tolkien" ist das einzige das nicht für die Uni ist, da lese ich so nebenher drin, immer mal ein Stück weiter. Es ist Tolkien, also war zu erwarten, dass es mir sehr gut gefällt.
"England, England" war für die Uni und hat mir nicht ZU gut gefallen, vielleicht gebe ich ihm irgendwann nochmal eine Chance. "Jane Eyre" hat dieses Semester von mir den zweiten Strike bekommen, ich komme einfach nicht durch dieses Buch durch. "Bleak House", ebenfalls für die Uni aber sehr gut! Ich kam eigentlich nur irgendwann nicht mehr voran weil ich dann statt "Bleak House" lieber "Es" gehört habe. Aber ich möchte "Bleak House" auf jeden Fall noch beenden irgendwann, es ist sehr interessant und lustig, aber eben auch extrem lang.
Und zu guter letzt "Oryx and Crake" - Ein weiteres Uni Buch aber eins, das mir extrem gut gefallen hat. Ich weiß auch nicht, mitten im Semester kam ich dann nicht mehr dazu das Buch zu Ende zu lesen und dann kam immer wieder was neues dazwischen. Aber es liegt schon wieder bei meinem Bett und wer weiß, vielleicht wird "Oryx und Crake" ja mein "The Day of the Triffids" für 2018, ich würde es auf jeden Fall sehr gerne noch beenden.


Neuzugänge:

Oooh die am meisten gefürchtete Kategorie, aber für mich auch irgendwie die interessanteste weil ich sehe was ich gekauft und was davon ich gelesen habe. Also los gehts:


Januar: 
- "Nevernight" - Jay Kristoff

Februar: 
- "101 Great American Poems" - American Poetry and Literacy Project
- "Reasons to Stay Alive" - Matt Haig

März: 
- "The Gigantic Beard that was Evil" - Stephen Collins
- "AchtNacht" - Sebastian Fitzek
- "Nerve" - Jeanne Ryan
- "Attack on Titan 16" - Hajime Isayama

April: 
- "England England" - Julian Barnes
- "A Long Long Way" - Sebastian Barry
- "Attonement" - Ian McEwan
- "Richard II" - William Shakespeare
- "Richard III" - William Shakespeare
- "Henry V" - William Shakespeare
- "Waking Gods" - Sylvain Neuvel

Mai:
- "Oryx and Crake" - Margarete Atwood
- "The Word for World is Forest" - Ursula K LeGuin
- "Attack on Titan 17" - Hajime Isayama

Juni: 
%

Juli:
- "The Battles of Tolkien" - David Day
- "Asylum Novellas" - Madeleine Roux
- "Harry Potter and the Philosopher's Stone" - J.K. Rowling (House Edition)
- "The Tombs of Atuan" - Ursula K LeGuin
- "Ink" - Alice Broadway
- "Three Dark Crowns" - Kendra Blake
- "Attack on Titan 18" - Hajime Isayama

August/September: 
- "Attack on Titan 19" - Hajime Isayama
- "Auslöschung - Southern Reach Trilogy" - Jeff Vandermeer
- "Left Hand of Darkness" - Ursula K LeGuin
- "Bleak House" - Charles Dickens
- "Hero with a Thousand Faces" - Joseph Campell
- "Der Schrecksenmeister" - Walter Moers
- "The Hate U Give" - Angie Thomas

Oktober: 
- "Assassination Classroom 1" - Yusei Matsui
- "Assassination Classroom 2" - Yusei Matsui
- "The Tempest" - William Shakespeare

November: 
- "Witchwood" - Tahereh Mafi
- "Tanya's Christmas" - Tanya Burr
- "Es" - Stephen King (Hörbuch)

Dezember: 
- "Anya's Ghost" - Vera Brosgol
- "Doctor Strange 2" - Jason Aaron
- "Attack on Titan 20" - Hajime Isayama
- "Attack on Titan - No Regrets 2" - Hajime Isayama
- "Assassination Classroom 3" - Yusei Matsui
- "ABC Murders" - Agatha Christie
- "Evil Under The Sun" - Agatha Christie
- "Making Friends with Anxiety" - Sarah Rayner
- "Ich bin mal eben wieder tot" - Nicholas Müller
- "Underground Railroad" - Colson Whitehead
- "Charlie and the Chocolate Factory" - Roald Dahl
- "A Wild Swan" - Michael Cunningham
- "The Farthest Shore" - Ursula K LeGuin
- "Warcross" - Marie Lu
- "Fool on the Hill" - Matt Ruff
- "Harry Potter and the Prisoner of Azkaban" - J.K. Rowling (Illustrated Edition)



Naa da ist ja doch wieder einiges dazu gekommen. Wenn ichs allerdings jetzt mal so durchgehe kann ich sagen, dass ich von meinen ganzen Neuzugängen (53) bereits 18 gelesen habe. Immerhin^^ Außerdem hab ich 6 weitere angefangen und mindestens zwei waren neue Harry Potter Editions (Das kaufen von neuen Harry Potter Büchern sollte ich vielleicht irgendwann mal runterschrauben...)
Ist jetzt nicht die beste Statistik, 24 von 53, mir kam es ehrlich gesagt auch mehr vor, aber zu meiner Verteidigung, 16 dieser 53 Bücher hab ich auch erst im Dezember bekommen^^


Mein SuB wuchs von Anfang 2017 169 auf Ende 2017 180 Bücher ... also ein Anstieg um 11 der jetzt nicht SO drastisch ist aber den ich mir eigentlich dennoch nicht leisten kann... aber ich weiß auch nicht ob ich überhaupt noch hoffen soll, dass jemals ein Jahr kommt in dem ich weniger auf meinem SuB verzeichnen kann... (Ja, ich hab SO viel Vertrauen in mich)


Aber nunja, der Post ist jetzt definitiv lang genug und auch wenn ich solche Statistiken liebe und jetzt noch ewig hier plappern könnte, lasse ich das wohl besser sein.
Wer bis hier her durchgehalten hat verdient sowieso einen Orden finde ich^^

Ich hoffe ihr seid mit eurem Jahr 2017 zufrieden und dass 2018 noch erfolgreicher für euch wird :)

Liebste Grüße,
Katharina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen