Mittwoch, 8. Januar 2014

[Rezension] Juliet Immortal

Inhalt:
Vor vielen Jahren lebten in Verona zwei Jugendliche namens Romeo und Julia. Sie liebten sich sehr trotz des Streites zwischen ihren Familien. Doch dieses Glück war nur von kurzer Dauer, denn an dem Abend an dem sie zusammen weglaufen wollten, zog Romeo ein Messer. Und tötet Julia.
Romeo verliert seine Liebe aber gewinnt: ewiges Leben im Dienst der Mercenaries. Diese wollen die Liebe der Menschen zerstören und stattdessen Mistrauen und Hass sähen.
Auch Julia stirbt nicht. Sie wird von den Ambassadors of Light gerettet und in ihre Dienste aufgenommen. Diese wollen, ganz im gegensatz zu den Mercenaries, die Liebe retten. So gewinnt auch Julia ewiges Leben.
Doch dazu müssen sowohl Romeo als auch Julia in neue Körper fahren. Romeo kann nur die Körper toter Menschen besetzen, Julia die jener, zu denen sie geschickt wird. Über Jahre "kämpfen" die beiden in verschiedenen Körpern um die Liebe, welche Romeo zerstören und Julia zu retten versucht.
So treffen sie auch in diesem Buch zusammen. Doch diesmal ist alles anders. Romeo ist plötzlich nicht mehr so grausam zu Julia. Und Julia selbst kann keinen Kontakt zu den Ambassadors of Light aufnehmen. Als sie sich dann auch noch in einen Menschen verliebt, weiß sie nicht mehr was sie noch glauben soll.


Meine Meinung:
Als ich das Buch bekommen habe, war ich sehr gespannt darauf. Ich liebe Shakespeare allgemein und "Romeo und Julia" finde ich einfach toll! Deshalb dachte ich, wow, eine Geschichte über die zwei muss toll sein! Als dann in der Geschichte herauskam, dass Romeo Julia umgebracht hat und die zwei sich hassen, war ich zuerst einmal etwas traurig. Ich meine, es ist eine meiner Lieblingsgeschichten und Romeo und Julia sind, egal als wie kitschig sie manchmal aufgefasst werden, finde ich einfach toll! Und dann sowas!

Deshalb wurde ich etwas skeptisch aber ich las weiter. Zum Glück! Denn die Geschichte um die Ambassadors of Light und die Mercenaries (sorry hierfür, ich hab das Buch auf englisch gelesen und weiß leider die deutschen Bezeichnungen nicht, aber ich finde auch es klingt so hübsch also ... :D ) ist wirklich sehr spannend und man fragt sich deshalb ständig wem Julia trauen kann und wem nicht.

Außerdem mochte ich Romeo sehr. Auch wenn er zeitweise wirklich fies sein kann und auch verwirrend weil man auch bei ihm nie weiß ob er seine Nettigkeiten jetzt ernst meint oder auf etwas hinaus will. Ich fand ihn toll und freue mich deshalb schon unglaulbich auf den zweiten Teil "Romeo Redeemed" der seit kurzem auf meinem SuB liegt <3

Also alles in allem: Die Geschichte ist einzigartig und toll! Es bleibt spannend bis zum Ende (undzwar ja bis zum allerletzten Ende! Der Epilog war... wow!). Die Charaktere sind ebenfalls toll und überwiegend liebenswert auch wenn ich persönlich Ben nicht sehr mochte.
Das Ende war super! Ich will nichts verraten aber einer meiner Lieblingscharaktere aus der Originalvorlage von Shakespeare tritt auf.

Deshalb für "Juliet Immortal" von mir: 4 von 5 Punkten!

Nicht das beste Buch aller Zeiten aber eine schöne Sprache, Shakespeare Vorlage und eine tolle Geschichte! Einen Versuch ist es definitiv wert! :)

Kommentare:

  1. Hört sich nach etwas sehr origenellen an! Tolle Rezension:)
    Alles Liebe und ich wünsche dir einen wundervollen Abend!
    <3
    Catherine

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt gut. Vielleicht sollte ich das Buch endlich mal lesen, nachdem es schon ewig als deutsches ebook auf meinem Kindle ist. :D
    Liebe Grüße,
    Jacqueline - Die immer viel zu viele Bücher vor sich herschiebt, weil sie ihre ganze Freizeit im Internet verbringt :D

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab das Buch auf Deutsch gelesen und mochte es echt gerne! :) Schöne Rezi!!

    Übrigens hab ich dich getaggt, würde mich freuen wenn du mitmachst:
    http://meine-lesewelt.blogspot.de/2014/01/tag-ich-mochte-unbedingt-lesen.html

    Alles Liebe, Selina :)

    AntwortenLöschen