Mittwoch, 28. September 2016

[Rezension] The Restaurant at the End of the Universe

Hey Hi Hallo :)

Endlich, endlich, endlich ein neuer Blogpost von mir. Vor einer Woche habe ich einen Post hochgeladen in dem ich einen Neuzugängespruch und weiteres verspreche (*hier*). Allerdings habe ich diesmal einen wirklich Grund warum der versprochene Post nicht kam, nicht, dass ich keine Zeit hatte sondern, dass mein Blogger nicht geladen hat! Ernsthaft, zwischendurch war ich nahe daran das ganze einfach sein zu lassen, ihr wisst ja vermutich wie aggressiv einen dieses *laden* Symbol auf dem Bildschirm machen kann... ich weiß nicht, was es war, aber ich konnte nicht auf Blogger zugreifen. Jetzt gerade geht es und ich dachte, nutz ich mal die Möglichkeit um eine Rezension abzutippen :) Und hier ist sie: 


Inhalt: 
In diesem Teil von Douglas Adams' "Hitchhiker's Guide to the Galaxy" begleiten wir Ford Prefect, Arthur Dent, Zaphod Beeblebrox, Trillian und Marvin zum Restaurant at the End of the Universe. Doch so einfach ist das alles natürlich nicht. Ihre Reise dorthin, ihr Aufenthalt dort, wie sie wieder von dort wegkommen... das alles ist ein weiter Weg und er ist gepflastert mit Komplikationen und den abwegigsten und verrücktesten Situationen in die man hineinfallen kann.
Außerdem, was ist eigentlich das Restaurant am Ende des Universums? Wie kann es am Ende des Universums existieren und was überhaupt ist das Ende des Universums?
Das alles und noch vieles mehr erfahren wir in diesem Roman, während sich unsere Hauptfiguren auf die Reise dorthin begeben und ganz nebenbei auch noch nach der Frage zur Antwort auf das Leben, das Universum und Alles andere suchen.

Meine Meinung:

Also, falls ihr jetzt fandet, dass diese Zusammenfassung etwas verrückt klingt, dann liegt ihr ganz richtig! Denn dieses Buch ist verrückt, es führt einen auf die abwegigsten Reisen und in Situationen, in die niemand reingeraten möchte. Es ist gleichzeitig ernst und es wird für die meisten Charaktere sehr gefährlich und zur selben Zeit bleibt es doch leicht lustig weil viele der Situationen so abwegig und verrückt sind... was ich damit sagen will, es ist genial!

Wie ich bereits in der Rezension zum ersten Teil (*hier*) erwähnt habe, liebe ich persönlich Douglas Adams' Humor. Auch wenn er mir im ersten Teil etwas besser gefallen hat als in diesem, kann man sich dennoch nicht beschweren. Es fängt schon damit an, dass einige der Charaktere in gefährlichen Situationen völlig unpassend reagieren was, in Douglas' Adams Welt aber wiederrum oft die richtigen Reaktionen sind.

Die Szene im Restaurant selbst fand ich unglaublich interessant, denn hier wird vieles drumherum erklärt. Wie das Restaurant am Ende des Universums existiert und alles darum herum war wirklich sehr interessant. Allerdings bleibt es nicht allzulange zu ernst bevor die Besucher und die ungewöhnlichen Sitten des Restaurants erklärt werden. Das ganze war eine meiner Lieblingsszenen in diesem Band.

Was das Ende angeht... davor geht es noch einmal gehörig zur Sache und die Hinleitung fand ich wirklich klasse. Sehr spannend und man wusste nicht was man erwarten konnte. Das wirkliche Ende... damit meine ich das letzte Kapitel, die letzten Sätze, haben mir nicht so besonders gefallen.... das würde ich aber definitiv eher als eine persönliche Wertung abtun, denn es war nicht so als ob es nicht passend oder spannend gewesen wäre... es hat mir einfach nicht so gut gefallen. Aber es macht definitv neugierig für Teil 3.

Alles in allem mochte ich das Buch sehr, aber doch nicht ganz so sehr wie den ersten Teil. Deshalb bekommt "Restaurant at the End of the Universe" von mir 4 von 5 Punkten. 
Den nächsten Teil "Life, the Universe and Everything", habe ich gestern beendet und eine Rezension folgt so bald wie möglich. (Band 4, "So long and thanks or all the fish", ist bereits im Warenkorb. Damit will ich sagen, dass die Reihe alles andere als enttäuscht ;) )


Das wars erstmal von mir :)
Habt ihr irgendwelche Bücher von Douglas Adams gelesen? Oder welche, die diesem ähnlich sind? Oder auch überhaupt Science Fiction - Space Travel/Space Opera Bücher die ihr mochtet? Immer her damit :)

Liebste Grüße,
Katharina

Mittwoch, 21. September 2016

Dies und das ...

Hey Hi Hallo :)

Naja eigentlich wollte ich ja diese Woche einen Sonntagsplausch hochladen und da ein bisschen plappern, aber naja irgenwie war der Sonntag dann doch busier als ich dachte und deshalb jetzt :)


 


Also, ursprünglich war geplant, im September, nachdem die Bachelorarbeit eingereicht war, endlich nochmal regelmäßig zu bloggen. Ein paaar (um genau zu sein drei) Blogposts hatte ich Ende August auch schon vorbereitet und dachte, das wird schon laufen im Urlaub. Allerdings lief dann alles anders als geplant und ich war im Urlaub kaum am Netbook. Ich glaube in den zwei Wochen hatte ich das Netbook nur so zweimal an und dann habe ich die zwei vorbereiteten Blogposts hochgeladen. Mehr gabs dann aber wiedermal nicht von mir.

Nach dem Urlaub wollte ich dann natürlich direkt was für den Blog schaffen, allerdings musste ich erstmal auspacken und aufräumen (denn es war ein Chaos sondergleichen). Und dann kamen verschiedene Menschen die Dinge von mir wollten und naja... jetzt ist schon Mittwochen und ich hatte immer noch kaum Zeit mal am Netbook zu sein. Aber jetzt sitz ich ja endlich hier und kann was schreiben :)
(Deshalb übrigens auch das unglaublich schlechte Banner, da ich endlich mal Zeit hatte wollte ich nicht zu viel Zeit damit verbringen und mehr hier zum Schreiben :D )

Aaalso jetzt bin ich ja wieder aus dem Urlaub zurück und kann deshalb mehr Zeit am Netbook verbringen. Ich muss zwar direkt wieder anfangen an einer weiteren Hausarbeit zu arbeiten aber da ich damit schon vor der Bachelorarbeit im Juli angefangen hab, hoffe ich, dass ich nicht jeden Tag 24/7 damit verbringen muss :)

Auf jeden Fall werd ich noch meinen August Neuzugängepost hochladen, da ich zum Ende des Monats ja nochmal ein wenig shoppen war ... und was gibt es besseres zu kaufen als Bücher?? :D Außerdem kam ich im September im Urlaub auch endlich nochmal zum lesen, also kann ich endlich nochmal ein paar neue Rezensionen schreiben :) Eigentlich hätte ich also genug zu posten, mal sehen wie das mit dem Vorbereitet klappt :) Vielleicht schaff ichs ja heute noch was zu schreiben.

Allerdings bin ich auch dabei meine Ferien sinnvoll zu nutzen indem ich bei allen möglichen Serien nachhole was ich verpasst habe! Im Moment schaue ich die 12te Staffel Grey's Anatomy eeendlich und es sind nur noch 8 Folgen übrig und es ist so gut und außerdem läuft morgen die 13te an also ... kann es sein, dass ich im Laufe des Abends davon abgelenkt werde... oops
Danach steht dann erstmal Pretty Little Liars auf dem Plan. Hier war ich letztes Jahr so froh zum Mid-season Finale und der Enthüllung von A endlich up to date zu sein und dann als es nach dem Zeitsprung in der Serie weiter ging, hab ich noch so 4-5 Folgen lang mitgehalten und dann kam wieder irgendwas anderes dazwischen. Hier hab ich inzwischen glaube ich fast eine Staffel aufzuholen also werd ich das bald mal in Angriff nehmen, nach Grey's Anatomy :) Ich bin gespannt.

Also: American Horror Story - My Roanoke Nightmare!!! Ob das wirklich der offizielle Titel ist weiß ich nicht, da ich die erste Folge bisher nicht schauen konnte und auch nicht zu viel danach googlen will weil ... naja spoiler! Aber falls der Titel stimmt bin ich sehr sehr sehr zufrieden damit, denn die Geschichte von der verschwundenen Kolonie fand ich schon immer verrückt und interessant!
Aber ich hab jetzt lange genug gewartet auf die neue Staffel und der Twitter Account von AHS hat mich auch lange genug mit seinen ganzen Teaser Trailers und 6? posts auf die Folter gespannt also werde ich mir so bald wie möglich die erste (oder besser die ersten zwei denn ich glaube heute läuft die zweite Folge in Amerika) Folge anschauen!

*Zeitsprung*

Und es ist plötzlich schon 7 Uhr und ein paar Studen später weil wieder was dazwischen kam. Aber nunja, that's life I guess :)

Was könnte ich noch erzählen ... Im Moment lese ich an drei Büchern. Eins davon ist mein Hauptbuch und das ist "Life, The Universe and Everything", der dritte Band von Douglas Adams' The Hitchhiker's Guide to the Galaxy Reihe :) Damit werde ich hoffentlich bald fertig sein, denn es ist wirklich, wirklich gut :D Wie schon die vorherigen Bände.
Außerdem lese ich nebenbei wann immer ich Lust habe in "Harry Potter à l'école des sorciers" und in "What If" von Randall Munroe. In letzterem werden die verrücktesten Fragen wie zum Beispiel "Was würde passieren wenn jeder auf der Welt gleichzeitig springen würde" oder "Wie viele Menschen müsste ein freilebender T-Rex tatsächlich pro Tag essen um zu überleben?" auf physikalische, ernsthafte (aber nicht zu ernsthafte) Weise erörtert und erklärt und glaubt mir, es ist GENIAL!


Soo und bevor ich jetzt anfange (noch mehr) Unsinn zu plappern/tippen und bevor es noch später wird, schicke ich den Post jetzt einfach ab :)

Ich hoffe ihr alle habt eine gute Woche soweit und einen lesereichen September :)

Wie gefällts euch, dass es jetzt was kälter wird? Ich persöntlich LIEBE es und hab mich schon darauf eingstellt jetzt wieder Leggins und Boots tragen zu können - yess :)

Liebste Grüße,
Katharina

Montag, 12. September 2016

[Rezension] The Hitchhiker's Guide to the Galaxy

Inhalt:
Das Buch beginnt mehr oder weniger mitten in der Handlung, an einem ganz normalen oder auch nicht so normalen Morgen für Arthur Dent. Er steht auf, putzt sich die Zähne, zieht sich an und geht dann vor die Tür um sich einer Baumannschaft in den Weg zu legen die planen sein Haus dem Erdboden gleich zu machen. Kurz darauf erscheint sein etwas seltsamer Freund Ford Prefect, überredet jemand anderen sich der Baumannschaft in den Weg zu legen und nimmt Arthur mit in einen nahegelegenen Pub. Im Pub wird Ford sehr unruhig und redet immer wieder davon, dass die Erde in wenigen Minuten zerstört werden wird und er nicht weiß wie er sich und Arthur davor retten soll, es sei denn ... gesagt getan, das nächste was Arthur mitbekommt ist wie er auf einem Vogon Schiff aufwacht. Nun sind Vogons normalerweise nicht gerade glücklich darüber Anhalter mitzunehmen und so beginnt Arthur's Reise durch die Galaxie an der Seite von Ford Prefect, Zaphod Beeblebrox, Trillian und Marvin dem Paranoid Android.

Meine Meinung:
Ganz ehrlich, als ich angefangen habe das Buch zu lesen dachte ich zuerst nur "Wtf is going on?!". Der Anfang der Geschichte, wenn Arthur sich der Baucrew in den Weg legt um sie davon abzuhalten sein Haus abzureißen und dann Ford, wie er beinahe einen Nervenzusammenbruch über die baldige Zerstörung der Erde bekommt ... das ganze wirkt schon ziemlich seltsam! Aber bereits wenige Seiten danach kam ich zum ersten mal mit Douglas Adams' Humor in Berühung und dann wars auch schon um mich geschehen. Denn ebenso wie Arthur von den Bauarbeitern darauf hingewiesen wird, dass er die Pläne zum Abreißen seines Hauses ja beim Bauamt hätte einsehen können und sich rechtzeitig wehren können, so werden alle Erdenbewohner von den Vogons darauf hingewiesen, dass sie sich hätten wehren können, hätten sie die Pläne zum Abriss der Erde nur rechtzeitig eingesehen.
Diese Parallele gefällt mir bis heute noch mit am besten von allem was bisher passiert ist. Also ein riesen Plus für Douglas Adams' Humor und seiner Auffassung von Karma nehm ich an :D


Was die Charaktere angeht, ich mochte eigentlich fast alle. Sie sind unglaublich liebevoll gestaltet, jeder mit seinen Eigenheiten, Problemen und Besonderheiten. Wobei ich sagen muss, dass unser Hauptcharakter Arthur Dent mir ab und an ein wenig unsympatisch war, vermutlich weil er mich manchmal etwas genervt hat. Mein Lieblingscharacter war hingegen Ford Prefect :D Dicht gefolgt von Zaphod Beeblebrox und Marvin dem paranoiden und depressiven Androiden! Zu gut!

Die Story selbst hat mir unglaublich gut gefallen! Es ist eine Art Space Adventure, nicht ganz so ernst wie zum Beispiel Star Wars aber obwohl das Buch voller Humor und etwas komischer Ideen und Konzepte ist, ist alles gut durchdacht, macht Sinn und ab und an wirds doch ganz schön spannend und ernst! Ganz besonders mochte ich die Ideen die Douglas Adams präsentiert, vorallem den Improbability Drive (Unwahrscheinlichkeits Antrieb? Ich lese die Bücher auf Englisch und weiß deshalb leider nicht wie bestimmte Dinge auf Deutsch heißen ... oops :D )

Also das Buch und die Reihe allgemein (ich habe zwar bisher erst Band 1 und 2 gelesen aber nunja...) kann ich definitiv empfehlen! Ich wollte sie so lange mal lesen und bin froh das jetzt endlich nachgeholt zu haben. Douglas Adams Ideen, Welt und Charaktere sind sehr liebevoll gestaltet, lustig aber spannend und sehr sehr fesselnd! Außerdem fand ich, dass die Bücher gut und sehr schnell zu lesen waren und somit etwas gutes für Zwischendurch sind :)

Alles in allem bekommt das erste Buch von mir promt 5 von 5 Sternen. Denn es will was heißen, dass ich die Reihe im Moment relativ zügig durchlesen will und plane sie noch dieses Jahr zu beenden, normalerweise zeihe ich sowas ja lieber etwas aber in diesem Fall will ich unbedingt alles wissen :D

Samstag, 3. September 2016

[Kurzrezi] FABLES Storybook Love

Inhalt:
Dieses FABLES Band ist etwas anders als die vorherigen zwei. Am Anfang stehen eher Kurzgeschichten über verschiedene Charakter im FABLES Universum zum Beispiel Jack und Sleeping Beauty. Danach setzt dann die Haupthandlung mehr oder weniger wieder ein mit zwei unserer Hauptcharaktere die sowohl eine Aufgabe verfolgen als auch eine etwas innigere Beziehung aufbauen als das bisher der Fall war ...

Meine Meinung:
Diesen Band fand ich anfangs etwas seltsam weil der zweite Teil "Animal Farm" sehr spannend und interessant aufgehört hat und dann wurde die Haupthandlung wie gesagt nicht sofort fortgesetzt sondern es kamen erstmal diese Short Stories. Allerdings waren besagte kurze Einblicke in das Leben verschiedener Fables sehr interessant und haben immerhin ein wenig Einfluss auf die weitere Handlung genommen. Wenn dann die Haupthandlung fortgesetzt wird ist es mit zwei meiner Lieblingscharaktere also hat mir das sehr gut gefallen, aus, dass sie sich etwas näher gekommen sind.
Der Titel hat mich von Anfang an etwas abgeschreckt, weil ich eigentlich kein Fan von solchen typischen Liebesgeschichten bin, die im Märchen ja manchmal typisch sind. In Märchen ist das natürlich in Ordnung, weils einfach zum Genre dazu gehört, aber an sich ... nunja. In diesem Band wars allerdings nicht so schlimm wie erwartet weil er sich eher darauf konzentriert, dass es eben nicht immer ein Happily Ever After gibt und die Lovestories im Band nehmen auch nicht unbedingt ein glückliches Ende, was aber nicht heißt, dass alles den Bach runter geht sondern eben ... naja es wird eher realistisch als märchenhaft und das hat mir sehr gut gefallen!

Also alles in allem bisher nicht mein Lieblings FABLES Band aber dennoch nicht schlecht :)
Deshalb 4 von 5 Sternen von mir und ich bin gespannt wie der nächste Teil ist, mit dem meiner Meinung nach schönsten Titel bisher "March of the Wooden Soldiers" :)

Donnerstag, 1. September 2016

August

Gelesene Bücher: 
- "The Rithmatist" - Brandon Sanderson


Neuzugänge: 
- "The Cursed Child" - J.K. Rowling, John Tiffany, Jack Thorne
- "Hollow City - The Graphic Novel" - Ransom Riggs, Cassandra Jean
- "The Rest Of Us Just Live Here" - Patrick Ness
- "Die unsichtbare Bibliothek" - Genevieve Cogman
- "What If?" - Randall Munroe
- "The Inklings" - Humphrey Carpenter
- "Ensel und Krete - Ein Märchen aus Zamonien" - Walter Moers
- "Slade House" - David Mitchell
- "Attack on Titan 14" - Hajime Isayama
- "Der Schmied von Grossholzingen" - J.R.R. Tolkien
- "Life, the Universe and Everything" - Douglas Adams


SuB:
160

Fazit: 
Wie ja bereits vorhergesagt, war mein August lesetechnisch sehr ruhig, da ich mich hauptsächlich auf meine Bachelorarbeit konzentrieren musste. Die ist jetzt allerdings abgegeben und seitdem hab ich ein bisschen in "The Rithmatist" weiter gelesen, bin aber nicht 100% in der Stimmung dafür... ich möchte es aber gerne auslesen bevor ich was neues anfange.
Zu den vielen Neuzugängen: Die gibts bei mir ja normalerweise zu Semesterferienstart aber da hab ich mich wegen der bevorstehenden Bachelorarbeit zurückgehalten. Nachdem ich dann aber fertig mit schreiben war und abgegeben hatte, bin ich erstmal auf Bücherkauf gegangen!
Das meiste davon war geplant, einige wollte ich mir schon eine ganze Weile kaufen und ich hoffe, dass ich die nächsten zwei Wochen im Urlaub sehr viel zum Lesen komme, denn mein SuB ist leider zum ersten mal seit langem über 150 gestiegen und das gefällt mir ganz und gar nicht :D Und außerdem kommen ja bekannterweise im September und Oktober einige gute neue Bücher raus! Davon stehen auch schon einige auf meiner Wunschliste also muss ich mich jetzt mal ranhalten ;)

Ich hoffe ihr alle hattet einen sehr viel erfolgreicheren August als ich und auch einen guten September vor euch :)
Liebste Grüße,
Katharina