Mittwoch, 24. Juli 2013

[Kurzrezi] Shadowspell

Shadowspell ist der zweite Teil von "Rosendorn" von Jenna Black.
Hier gehts zur Rezension -> *Rosendorn*  <-
Bisher ist dieses "Shadowspell" soweit ich weiß nur auf Englisch erschienen.

Inhalt:

Dana ist immer noch in Avalon. Seit fest steht, dass sie ein Faeriewalker ist und deshalb viele Feinde hat, ist sie nirgends mehr sicher. Ihr Vater hat ihr deshalb ein sicheres Versteck tief im Berg von Avalon beschafft. Den genauen Standort kennen nur 4 Personen.
Danas Eltern, Finn (ihr Bodyguard) und Keane (Finns Sohn, der Dana Selbsterteidugung lehrt)!
Alles scheint einigermaßen gut. Doch dann kommt der Erlkönig nach Avalon. Er ist ein grausamer "Mann" der nur für die Jagd lebt und er hat ein ungutes Interesse für Dana entwickelt.

Meine Meinung:
Den ersten Teil dieser Reihe habe ich vor ca einem Jahr gelesen. Deshalb war ich anfangs skeptisch ob ich in die Geschichte reinfinde. Doch da hätte ich mir gar keine Gedanken machen müssen. Dana erklärt alles was mir Fragen aufwarf im Bezug auf den ersten Teil. Was es jedoch nicht langweilig macht!

Was die Geschichte angeht, war ich wirklich wieder begeistert! Es kann einem gar nicht langweilig werden. Denn immer wenn man denkt man kann mal durchatmen, passiert wieder etwas schockierendes. Etwas wegen Dana, dem Erlkönig oder auch mal Ethan!
Für meinen Geschmack, kam leider Keane zu wenig vor, aber das ist wohl eher eine persönliche Eigenheit. Denn er ist mein Lieblingscharakter ;)

Das Ende war schockierend! Mit der Wende die das ganze nimmt, habe ich so nicht gerechnet. Obwohl man denkt, dass da noch etwas kommt, wird man dennoch überrascht.
Jetzt kann ich es kaum erwarten mir den dritten Teil "Sirensong" zu kaufen!

4 von 5 Punkten

Samstag, 20. Juli 2013

Semesterferien

Endlich!! :)
Nachdem die meisten schon in den Ferien sind, habe ich heute Morgen meine Deutsch Klausur geschrieben und das heißt, für mich sind jetzt erstmal ausgiebige Ferien angesagt!

Vorerst endlich mal den Uni-Stress vergessen, bis ich im September anfangen muss für Englisch zu lernen :)

Einen besseren Start in die Semesterferien hätte ich auch nicht haben können denn als ich heute heim kam, lag ein Päckchen auf meinem Bett:


Tadaaaa :) Der Inhalt ;)

Das Paket kam von meiner Lieblingsband
-> Paradise Fears <-

Die sind wirklich zu toll <3 Leider sind sie jedoch nicht so berühmt und machen das daher alles selber. Ihre Artikel gibt es also nicht auf Amazon oder ähnliches. Dieses Paket konnte man jetzt auf ihrer Homepage bestellen, direkt in den USA :)
Es gab verschiedene zur Auswahl in meinem:

Ein T-Shirt "Soul-Pulse-Warrior", spielt auf ihren Song "Warrior" an :)
Ein Poster mit Autogrammen von den 6 <3
Und ihre neue EP "Battle Scars" <3

Auf die Lieder bin ich schon total gespannt!!
Das Poster wird einen Ehrenplatz an meiner Wand bekommen <3
Und was das T-Shirt angeht... mal sehen wie es mir passt :) Das -> schwarze <- Shirt muss vielleicht warten bis die Sonne nicht mehr so knallt ;)

Nunja, wo war ich ...
*fangirling runterfahr*
Ok da bin ich wieder :) So "normal" wie eh und je ;)

Also jetzt ist erstmal ein wenig Sonne und natürlich Lesen angesagt :-)
Damit starte ich morgen, gleich nachdem ich heute noch meine sozialen Verpflichtungen erfülle und mich auf einem Sportplatz im Nachbarort blicken lasse :)
Perfekte Gelegenheit auch meine Prüfung ein wenig zu ... feiern ;)

*Hände weg vom Alkohol Kinder*!!! ;-)

Das wars eigentlich schon, musste meine Freude ein wenig raus-schreiben :)

Euch allen ein tollen, sonniges, lesereiches Wochenende :)
Liebste Grüße







Freitag, 19. Juli 2013

[Rezension] Tricks

Inhalt:
Die Bücher von Ellen Hopkins, haben meistens ein Hauptthema! In "Tricks" geht es um Prostitution Jugentlicher, hauptsächlich in Las Vegas!
In diesem Buch gibt es 5 Charaktere, die ihre Geschichte erzählen:

Eden Streit: Sie verliebt sich in einen Jungen aus ihrer Gemeinde, aber ihre Eltern sind sehr streng religiös und würden ihr das niemals erlauben. Als sie es doch rausfinden, schicken sie Eden weg. In ein Besserungs-Camp. Doch schnell erkennt sie, dass es gar nicht vorgesehen ist, dass sie wieder nach Hause zurück kommt! Sie muss alleine einen Weg dort raus finden!

Seth Parnell: Er gesteht sich endlich ein, dass er schwul ist. Doch sein Vater ist sehr konservativ also sucht sich Seth heimlich einen Freund. Auch sein Vater findet Seth' Geheimnis natürlich raus, ebenso wie bei Eden! Er ist wütend und toleriert das nicht. Deshalb wirft er Seth raus. Dieser weiß nicht wohin und geht deshalb mit einem reichen Mann nach Vegas um bei ihm zu leben.Ob das gut gehen kann?

Whitney Lang: Sie trifft Typen im Einkaufszentrum und denkt sich zunächst nichts dabei. Als sie ihn allerdings später wieder trifft, stellt er sich als wahrer Traummann heraus. Er himmelt Whitney an und sie glaubt ihm. Als er ihr dann anbietet ihn nach Vegas zu begleiten während er zu einem Geschäftstermin muss, willigt sie ein und haut mit ihm ab ohne jemandem Bescheid zu geben. Doch in Vegas verläuft alles anders als sie dachte. Kein glückliches Beziehungsleben mit ihrem neuen "Freund".

Ginger Cordell: Sie hat es nicht gerade gut getroffen im Leben. Sie lebt mit ihren vielen kleinen Geschwistern bei ihrer Großmutter, da ihre Mutter sich selbst prostituiert und immer wieder völlig abrutscht. Doch eines Tages geht ihre Mutter zu weit und schickt einen ihrer "Kunden" zu Ginger, nun reicht es dieser! Zusammen mit einer Freundin flieht sie nach Las Vegas zu einer Bekannten. Doch irgendwie muss man natürlich seinen Lebensunterhalt verdienen

Cody Bennett: Cody lebt mit seiner Mutter, seinem Bruder und seinem Stiefvater zusammen am Rand von Las Vegas. Eigentlich ist er ein relativ normaler Teenager. Doch als es dann in der Familie zu Finanziellen Problemen kommt und er helfen will, wird er Spiele süchtig und verliert nur noch mehr Geld. Um dieses zurück zu bekommen, muss er über seine Grenzen gehen!

Meine Meinung:
Sooo das war ja mal etwas längerer Inhalt, aber anders geht es hier leider nicht, da es in diesem Fall wirklich 5 separate Geschichten sind! Hoffe das war jetzt nicht zu viel ;)

Also wie ihr vielleicht wisst, finde ich Ellen Hopkins wirklich unglaublich!
Sie schreibt immer wieder über wichtige Themen! Zum Beispiel über Drogen (Crank, Glass, Fallout), Selbstmord (Impulse) oder wie hier über Prostitution Jugendlicher.
Jeder der Jugendlichen in diesem Buch endet an einem Ort, an dem sie sich zu Anfang der Geschichte niemals gesehen hätten! Es ist einfach unfassbar, traurig und schockierend wie schnell so etwas passieren kann!

Der Schreibstil ist angenehm und, wie immer, in freien Versen. Allerdings sehr gut lesen! :) Den verschiedenen Geschichten kann man sehr gut folgen! :)

Ich finde es sehr wichtig so etwas zu lesen, um sich darüber zu informieren!
Und das geht natürlich nicht angenehmer als in einem Roman! Und die Bücher von Ellen Hopkins sind, wie ich schon sagte, einfach immer wieder unglaublich!

5 von 5  Punkten!!

Dienstag, 16. Juli 2013

TAG

 Mikka von Mikka liest... hat mich getagged :)

Die Regeln:
1. Tagger verlinken
2. Fragen beantworten
3. Selbst 11 Fragen ausdenken
4. 10 Blogger mit unter 200 Lesern taggen

Ihre 11 Fragen an mich:

Hast du als Kind schon viel gelesen? Falls ja, in welchem Alter hast du angefangen, "Erwachsenenbücher" zu lesen?
Ja ich habe bereits als Kind viel gelesen. Finde es aber schwer, diese Frage zu beantworten weil ich nicht genau weiß was unter "Erwachsenenbücher" fällt... :D Vielleicht so mit 11? In der Mittelstufe ... weiß wirklich nicht genau ;)

Kinder, die viel lesen, haben es einfacher in der Schule und später auch im Leben - würdest du dem zustimmen?
1. Ich denke im Leben hat es niemand einfach ;) *Zynismus pur*
2. In der Schule, das könnte ich mir schon vorstellen. Man muss ja doch viel lesen und auch in einigen fächern sehr genau und aufmerksam lesen, deshalb könnte ich mir schon vorstellen, dass es einem dann etwas leichter fällt ;)

Verschenkst du auch viele Bücher?

Bücher sind meine bevorzugten Geschenke für Freunde. Aber leider habe ich nur 2 Freunde die gerne lesen. Meiner Mutter schenke ich auch immer wieder gerne Bücher :)

Kannst du dich gut von Büchern trennen (z.B. wenn die Regale aus allen Nähten platzen), oder bleibt ein Buch, wenn es einmal bei dir ist, auf ewig bei dir?
Zweiteres! :) Wenn die Bücher einmal bei mir sind, bleiben sie auch hier ;) Selbst die paar Bücher die ich jetzt nicht so sehr mochte, kann ich einfach nicht weggeben. Verleihen ja, (bei ausgewählten Menschen), aber verkaufen oder ähnliches, niemals! ;)

Manche Blogger meinen, man könne ein Leseexemplar nicht wirklich neutral bewerten, da man es ja geschenkt bekommen hat und sich dem Verlag gegenüber verpflichtet fühlt. Was meinst du dazu?
Doch ich finde schon, dass man sie neutral bewerten sollte! Ansonsten hat dieses ganze System ja keinen Sinn! Allerdings gehöre ich auch eher zu den Menschen, die sich selten Exemplare anfordern. Nur ab und zu wenn ich ein Buch wirklich sehr sehr gerne haben möchte, es mir aber nicht leisten kann vielleicht. Aber in dem Fall bin ich mir auch sicher mit dem Buch und würde es daher nur, wenn es überraschender Weise wirklich schlecht ist, auch negativ bewerten! ;)

Fährst du auf eine (oder beide) der großen Buchmessen in Frankfurt und Leipzig?

Nach Leipzig fahre ich nicht, das ist leider zu weit weg von mir!
Nach Frankfurt würde ich sehr gerne fahren, mal abwarten ob ich hin komme :)

Bloggertreffen - interessant, oder würdest du das Bloggen lieber auf das Internet beschränken?

Finde ich ist eine Interessante Idee, habe aber noch nie bei einem mitgemacht! :)

Stell dir vor, das Lesen sei verboten (wie z.B. in Julie Kagawas "Unsterblich") - würdest du drastische Strafen riskieren, um heimlich zu lesen?
Mh ich denke schon, ja ... Denn ich weiß nicht ob ich ohne lesen leben könnte!
Ich werd ja schon nervös wenn ich wegen Prüfungsphasen keine Zeit habe zu lesen! ;)

Facebook, Twitter und Co.: nutzt du diese sozialen Netzwerke gerne, findest du, sie gehören zum Bloggen mit dazu?
1. Ich liebe Facebook. Es ist traurig aber wahr ;) Twitter habe ich auch. An Tumblr hab ich mich versucht und bin kläglich gescheitert! Da ich aber neuerdings Doctor Who sehe, werde ich Tumblr wohl noch eine Chance geben ;)
2. Zum Bloggen kann man diese Social Networks gut nutzen, ich persönlich tue es aber nicht. Ich habe mir zwar mal eine Facebook-Seite angelegt und diese auch auf meinem Blog verlinkt aber ich kümmere mich kaum darum. Jedesmal nehme ich es mir vor aber, ich pack es nicht ;)

Kinder wachsen heute mit Fernsehen und Computerspielen auf. Glaubst du, das könne irgendwann dazu führen, dass Kinder gar nicht mehr lesen?
Das glaube ich ehrlich gesagt nicht. Natürlich spielen Kinder immer mehr Computerspiele und schauen TV, aber ich glaube nicht, dass so das Lesen verdrängt wird!
Ich selbst habe kleine Cousinen die sehr gerne TV gucken und das auch schon in jungen Jahren getan haben. Sie spielen Computer Spiele und haben so ein tragbares Nintondo Ding ... und dennoch lesen sie alle beide sehr gerne :)

Gehst du noch gerne in "richtige" Buchhandlungen, oder kaufst du deine Bücher hauptsächlich übers Internet?
Mal so mal so :) Ich liebe Buchhandlungen <3 Dieses Feeling das ist einfach einzigartig ;)
Aber ja ich kaufe auch viele Bücher im Internet, weil ich viele Englische Bücher lese, die es in meiner Buchhandlung einfach nicht gibt!


Ich tagge niemanden weiter, denn bei diesen Tags bekommt sie früher oder später jeder! ;)
Also falls ihr gerade Lust drauf habt, dann beantwortet doch einfach auch Mikkas Fragen! Die fand ich nämlich sehr gut :)

Oh und ob ihr über 200 Leser habt, ist mir auch egal ;) Seien wir mal ehrlich, der Gedanke mag ja nett sein, aber die Blogs mit über 200 Lesern aus Tags auszuschließen, ist nicht nett ;)

Liebste Grüße,
Katharina

Sonntag, 14. Juli 2013

[Kurzrezi] A kiss in time

Inhalt:
Ein modernes Dornröschen :)

Als Jack und sein Freund Travis sich von der Reisegruppe auf ihrer Europatour entfernen und in einen Wald geraten, ahnen sie nicht, was als nächstes passieren wird. Plötzlich stehen sie vor einer riesigen Hecke. Da sie denken dahinter verberge sich ein Strand, kämpfen sie sich hindurch. Doch stattdessen wartet hinter der Hecke ein Schloss auf sie. Und in dem Schloss? Ein Haufen schlafender Menschen inklusive wunderschöner Prinzessin!
Als Jack diese Prinzessin von einem plötzlichen Gefühl ergriffen, küsst und diese erwacht, fängt der Ärger erst richtig an.
Talia, besagte Prinzessin, wird von ihrem Vater, dem König, praktisch rausgeworfen, da das gesamte Reich wegen ihr um die 300 Jahre geschlafen hat und somit ruiniert ist.
So flüchtet die Prinzessin aus dem 17. Jahrhundert mit Conner nach Amerika. Dort ist Chaos vorprogrammiert.

Meine Meinung:
Alex Flinn hat es mit "A kiss in time" wieder einmal geschafft ein (hoffentlich) jedem bekanntes Märchen wunderbar in die heutige Zeit einzufügen!
Talia und Jack könnten nicht unterschiedlicher sein! Nicht nur dass sie 300 Jahre älter ist als er, sie ist auch noch verzogen und es gewöhnt, dass man ihr jeden Wunsch von den Augen abliest! Doch Jack, als Teenager von heute, denkt gar nicht daran ihr den Gefallen zu tun!
Was mir Talia allerdings sehr sympatisch machte ist, dass sie sich sehr schnell an neue Situationen anpasst und gewöhnt. Außerdem ist sie, obwohl sie manchmal sehr zickig sein kann, ein herzensguter Mensch und hilft ihren neuen Freunden sehr gerne weiter.

Die Geschichte spielt eine weile in den USA und ich habe mich schon gefragt, ob das jetzt einfach so Enden würde. Denn das hatte mit dem eigentlichen Märchen, nicht mehr viel zu tun. Aber dann kommt eine wundervoll märchenhafte Wende (versteht mich nicht falsch, es ist eine Negative Wende, aber sie ist schön gemacht ;) ... ) und alles wird wieder einmal anders!
Die Art wie Alex Flinn Märchen und Moderne miteinander verknüpft ist bewundernswert, raffiniet und wirklich super zu lesen!! :)



5 von 5 Punkten!

Freitag, 12. Juli 2013

[Kurzrezi] Im Pyjama um halb vier

Inhalt:
Lulu schreibt Ben.
Ben antwortet obwohl er Lulu nicht kennt.
Eine Verwechslung.
Also einfach nicht mehr drüber nachdenken ... oder?

Lulu und Ben schreiben sich weiterhin Nachrichten, lernen sich kennen, werden Freunde und reden über alles!
Doch so schnell geht das nicht! Ohne ein paar richtige Probleme, wäre es doch keine Freundschaft oder? Lulu wohnt im Norden, Ben im Süden von Deutschland. Sie kennen sich nicht und haben deshalb Geheimnisse voreinander. Und diese Geheimnisse kommen nun nach und nach ans Licht!
Wird Lulus und Bens neue Freundschaft das überstehen?

Meine Meinung:

Als ich anfing zu lesen, war ich sofort gefesselt. Der Schreibstil in Form von E-Mails zwischen den beiden Hauptfiguren fand ich sehr gut! Leicht zu lesen aber dennoch sehr fesselnd da man sich immer sagt "Ich lese nur noch die nächste Antowort!". So kann man ddas Buch einfach nicht weglegen ;)
Zu Beginnd achte ich, dieses Buch wäre eine einfache, hübsche, kleine Liebesgeschichte. Aber nichts da!
Ben und Lulu streiten sich immer wieder und brechen den Kontakt ab. Sie haben viele Geheimnisse und einige davon sind wirklich schockierend!

Was am Ende des Buches raus kommt hätte ich nie erwartet. Ich war geschockt aber das war gut so! Es hat die Geschichte belebt und ihr einen tieferen Sinn gegeben.
Ich fand das Buch daher wirklich toll und empfehlenswert.

5 von 5

Dienstag, 9. Juli 2013

[Kurzrezi] Pretty Little Liars

Inahlt:
Das Buch beginnt mit einer Rückblende. Was geschah vor 3 Jahren mit Alison DiLaurentis?
Die folgenden Kapitel erzählen von Alisons 4 besten Freundinnen: Hanna Marin, Spencer Hastings, Aria Montgomery und Emily Fields.
Zunächst wird erklärt was sie die letzten 3 Jahre getan haben und wie sehr sie Ali vermissen. Doch dann bekommt jede von ihnen die erste von vielen Nachrichten. Nachrichten, die Anspielunegn auf Geheimnisse des jeweiligen Mädchens enthalten! Nachrichten die eine Unterschrift tragen! " ~ A. "
Wer ist A.? Ist es Ali die zurück ist? Und wenn ja, ist das gut oder schlecht?

Meine Meinung:
Bevor ich dieses Buch gelesen habe, hatte ich bereits bis in die 3 Staffel hinein die Serie "Pretty Little Liars" gesehen. Daher wusste ich was passieren würde. Aber ich dachte mir "Versuch es zumindest mal!" Und ich muss sagen, es war überraschend gut!
Der Schreibstil von Sara Shepard ist wirklich sehr gut! Er ist locker und drückt aus, dass die Hauptfiguren noch Teenager sind. Die Story war gut geschrieben und hat mich gefesselt obwohl ich wusste was als nächstes passiert (dank der Serie).
Was mich anfangs störte war, dass jedes Kapitel aus der Sicht einer der 4 Mädchen geschrieben ist. Eigentlich mag ich diesen Schreibstil, doch hier kam es mir unpassend und steril vor, da es die 4 schon sehr distanziert darstellt.
Die Fortsetzung werde ich mir bestimmt sehr bald kaufen, denn das Ende von Band 1 ist spannend!


4 von 5

Samstag, 6. Juli 2013

[Kurzrezi] Chroniken von Narnia - Prinz Kaspian von Narnia

Inhalt:
Im vierten Teil der Chroniken von Narnia, kehren die 4 Geschwister Lucy, Edmund, Susan und Peter nach Narnia zurück.
Plötzlich stehen sie an einem Strand im Sonnenlicht und finden in den umliegenden Wäldern ihr früheres Schloss Cair Paravel. Doch alles ist zu Ruinen zerfallen und sieht völlig anders aus. Von einem Zwerg, welchen sie vor dem Tod reten, erfahren sie, dass sie, die "Hochkönige und Königinnen der alten Zeit", seit vielen Jahren weg waren, denn die Zeit in Narnia, vergeht schneller als die in unserer Welt!
Inzwischen haben die Telmarer, kriegerische Menschen, die Herrschaft über Narnia eingenommen und alle Narnianen vertrieben. Denn Magie gehört nicht in die Welt der Telmarer.
Miraz,der momentane König, darf nur so lange auf dem Thron bleiben is der eigentliche Thronfolger, Prinz Kaspian, alt genug ist.
Als Miraz Kaspian deshalb töten will, stellt dieser sich auf die Seite der Narnianen!
Werden die vier Geschwister Kaspian und den Narnianen helfen können? Und was ist mit Aslan?

Meine Meinung:
"Prinz Kaspian von Narnia" ist der vierte Teil der Chroniken von Narnia von C.S. Lewis. Dieser Teil hat mir besonders gut gefallen.
Sein Schreibstil hat sich sehr verändert. Es ist jetzt weniger geschrieben wie ein Kinderbuch! Man kann das Buch gut und flüssig lesen.
Obwohl ich den Film kenne, fand ich das Buch spannend, da es an einigen (eigentlich sogar recht vielen) Stellen ander ist! Besonders das Ende wurde im Film ziemlich verändert und mir hat das Ende im Buch um Längen besser gefallen!
Die Charaktere die man bereits kennt wachsen einem sofort wieder ans Herz. Und auch die vielen Narnianen, die man natürlich nicht aus vorherigen Büchern kennt, einen aber an die Hochzeiten von Narnia erinnern, sind einem direkt sympatisch. Man fiebert mit bis zum Ende, auch wenn man weiß wie es aus geht ;)

Ein super gutes Buch, kann ich wirkich nur weiter empfehlen!
Schreibstil, Figuren, Geschichte = Sehr gut!


5 von 5

Donnerstag, 4. Juli 2013

Save the Arctic - Shell's Pläne in der Arktis! (Bitte lesen! *liebes Gesicht* )



Ihr habt ja vielleicht schon davon gehört.
Shell will in der Arktis nach Öl bohren.
Dadurch entsteht ein großes Risiko. Denn natürlich kann man nicht garantieren, dass dort kein Unglück a la "Deepwater Horizon" (2010) passiert. Und wenn das im Golf von Mexico schon schlimm war, dann ist es in der Arktis natürlich eine Katasrophe!!

Genug Gerede, bevor ich euch noch langweile.

Ich würde euch bitten wenn euch das auch nur das kleinste Bisschen am Herzen liegt, die Petition von Greenpeace zu unterschreiben (Und bei dem Wort bitte nicht direkt weglaufen! ;) )

Hier könnt ihr unterschreiben --- >   PETITION  <----

Die Unterschrift kostet nichts, außer einer Minute eurer Zeit!

Ihr müsst Name, Vorname, E-Mail Adresse und Postleitzahl angeben.
Dabei war mir auch Unwohl beim ersten mal aber ich habe jetzt schon viele unterschrieben und von Greenpeace noch nie mehr als eine einzige Bestätigungs E-Mail erhalten!

Kein Spam, Keine unerwünschte Post ;)


Also BITTE ich euch nochmal :)
Seid so nett :)
Für die Arktis und die Eisbären und für mich :)

[Kurzrezi] City of Ashes

Inhalt:
Seit dem Ende des ersten Teils "City of Bones" sind nur wenige Tage vergangen. Clary wohnt bei Luke und verbringt ihre Tage mit ihm und Simon. Jace ist zusammen mit Alec und Isabelle im Institut, als Marysee Lightwood dort ankommt und Jace beschuldigt Valentins Spion zu sein. Sie wirft Jace raus. Doch damit fängt der Ärger erst an.
Als die Inquisitorin des Rates Jace zur Strafe, für eine Nacht in der Stillen Stadt einsperren lässt, passiet dort etwas unerwartetes und schreckliches. Dabei trifft Jace erneut auf Valentin!
Doch was hat dieser vor?

Meine Meinung:
Ich habe mit dem Lesen des zweiten Teils ganz schön auf mich warten lassen. City of Ashes lag bestimmt ein ganzes Jahr auf meinem SuB! Doch jetzt war ich zu neugierig und fing an zu lesen.

Der Einstieg in die Geschichte ist auch nach langer Pause noch einfach. Sofort kennt man die Charaktere wieder und die Spannung lässt nicht lange auf sich warten.
Obwohl ich wegen der Uni wenig Zeit zum lesen hatte, war ich mit City of Ashes innerhalb weniger Tage durch. Die Handlung war wieder unglaublich spannend. Kaum eine Pause für die Charaktere bevor wieder etwas passiert.
Deshalb: Super geschrieben, fesselnde Handlung und eine Fortsetzung die Lust auf mehr macht!

5 von 5 :)

Montag, 1. Juli 2013

Juni

Gelesene Bücher:
- "Die Chroniken von Narnia - Prinz Kaspian von Narnia" - C.S.Lewis (beendet)
- "Pretty Little Liars" - Sara Shepard (beendet)
- "City of Ashes" - Cassandra Clare (beendet)
- "Shadowspell" - Jenna Black (angefangen)


Neuzugänge:
-

SuB:
91

Fazit:
Diesen Monat keine Neuzugänge :) Ich bin sooo stolz auf mich :D
Und mein SuB ist jetzt um ein Buch kleiner als zu Jahresbeginn :)
Also, drückt mir den Daumen, dass ich im Juli auch stark bleibe!

Euch allen einen schönen Juli :)
Liebste Grüße,
Katharina