Montag, 29. April 2013

[Rezension] The perks of being a wallflower

Inhalt:
Bei diesem Buch handelt es sich um einen Briefroman. Geschrieben werden diese Briefe ausschließlich von Charlie und wenden sich an einen unbekannten Leser.
Die Geschichte beginnt als Charlie seinen ersten Tag an der High School hat und Angst hat, dass er keine Freunde findet. Charlie erklärt dem Leser seiner Briefe sehr viel über sein Leben. Unter anderem was in seiner Familie in den letzten Jahren wichiges passiert ist.
So erfährt der Leser sehr viel über Charlies Leben außerhalb der High School.
In der Schule lernt dann Sam und Patrick kennen mit welchen er sich anfreundet. So lernt er eine ganz neue Seite des Lebens kennen. Denn neben Familienleben und guten Noten gibt es auch noch Partys, Freunde und vor allem: Die Rocky Horror Picture Show! In dieser spielen Sam, Patrick und weitere Freunde mit.
Charlie fühlt sich bei ihnen zu Hause und mit seiner offenen Art kommen die beiden gut klar. Er erzählt ihnen alles und sie ihm auch.

Im Verlauf des Buches geschehen viele Dinge, mit denen Charlie nicht richtig umzugehen weiß und so kommt es im Finale zu einer schockierenden Enthüllung.

Meine Meinung:
Ich war sehr gespannt auf das Buch, da ich Briefromane sehr mag. Sie bringen dem Leser das Thema besser nah und es ist noch einmal interessanter als ein Ich-Erzähler. Außerdem mochte ich die Handlung.
Zu den Charakteren kann ich nur sagen, Charlie mochte ich sehr, wie könnte man nicht?
Sam mochte ich mal mehr mal weniger und Patrick, war mein absoluter Liebling ;)
Ich fand seine Art (wenn auch durch Charlie beschrieben) wirklich toll!

Die Geschichte und ihr Verlauf haben mir gut gefallen. Man merkt wie sehr sich Charlie bemüht und auch wie er immer mehr Schwierikeiten überwindet, aber doch nicht ganz über seine Probleme hinweg kommt.
Die Wende am Ende war super und sehr unerwartet!

Es gab sehr viele schöne Momente und auch tolle Zitate. Dieses Buch werde ich nicht zu schnell vergessen!

Deshalb:             4 von 5 Punkten :)

Sonntag, 28. April 2013

Neuzugang

Da ich diese Woche ... sagen wir, nicht unbedingt die beste Laune hatte, wollte meine Mutter mich aufmuntern.
Das hat sie sehr gut hinbekommen, sie hat mir ein neues Buch gekauft :)

"Kälte" - Michael Northrop
Als der Schneesturm anfing, wusste noch keiner, dass es eine ganze Woche lang nicht mehr aufhören sollte zu schneien. Keiner ahnte, dass es nicht nur ein Problem werden würde, sich warmzuhalten, sondern überhaupt am Leben zu bleiben ...


Habe bereits angefangen zu lesen und es ist schon jetzt recht gut. Bin mal gespannt wie es weiter geht!! :)

Samstag, 27. April 2013

[Rezension] Die Auserwählte

Inhalt:
Mia ist nicht so wie wir, sie ist etwas Besonderes. Denn Mia, ist ein menschlicher Blitzableiter. Sie wurde in ihrem Leben bereits unzählige Male vom Blitz getroffen, ohne allzu schlimm verletzt zu werden. Das Einzige bleibende Zeichen, sind ihre Blitzschlagnarben. Sie fühlt es, wenn ein Gewitter aufzieht und hat das Bedürfnis ihnen Nahe zu sein.
Das Buch ist gegliedert in 4 Teile. Jeder Teil umfasst einen Tag in Mias Leben.
Sie lebt mir ihrer Mutter und ihrem Bruder Parker in Los Angeles. Doch seit dem großen Erdbeben ist die Stadt verwüstet und die Menschen sind heimatlos, arm und verängstigt.
Mia und Parker geht es gut. Ihre Mutter jedoch, ist seit eines traumatischen Erlebnisses während des Erdbebens, nicht mehr sie selbst. Sie ist still, kann keine Nähe zulassen und am Schlimmsten: Sie tut nichts anderes als die Fernsehsendung von "Prophet" zu sehen.
Dieser selbsternannte Prophet gewann nach dem Erdbeben an Berühmtheit und behauptet, dass in 4 Tagen die Welt untergehen sollte. Seine "Jünger" rekrutieren fleißig Menschen, sich ihnen anzuschließen. Dann trifft Mia auf Katrina. Diese gehört einer anderen Gruppe an. Den "Suchenden". Auch sie rekrutieren Menschen und wollen Prophet stoppen.
Beide Gruppen wollen Mia. Und dann ist da auch noch Jeremy, welcher sagt Mia soll niemandem trauen. Was wird Mia tun??

Meine Meinung:

Das Buch habe ich bei einer Leserunde von lovelybooks.de gewonnen :)

Auf das Buch war ich sehr gespannt, da der Klappentext wirklich gut klang *hier*
Von Anfang an gefiel mir Jennifer Bosworth' Schreibstil sehr gut. Der erste Teil war leider für meinen Geschmack zu lang. Dennoch hab ich sehr gerne weiter gelesen da die Geschichte dennoch sehr spannend und interessant war. Ständig erfuhr man etwas Neues. Ohne Pause im Spannungsaufbau.
Was mir besonders gut gefallen hat war, dass Mia von diesen drei Parteien umgeben war. 1. Prophet, 2. Die Suchenden, 3. Jeremy.
Hier hat Jennifer Bosworth volle Arbeit geleistet, denn ich wusste zum Beispiel bis zum Ende nicht, ob man den Suchenden oder Jeremy auch wirklich trauen kann.
Außerdem dachte ich, das Ende wird vielleicht platt, da im Verlauf des Romans viele Hinweise gegeben wurden. Doch die Autorin schafft es, den Leser zu überraschen und zu fesseln.
Das Ende, war wirklich unblaublich!!

Ich habe mich sehr gefreut, dass ich das Buch lesen durfte. Es hat mir sehr gut gefallen!

Alles in allem:           4/5 Punkten

Mittwoch, 10. April 2013

Endlich frei ...

... vom ständigen Lernen!

Meine Prüfungen für dieses/letztes Semester sind endlich geschrieben und das heißt, dass ich jetzt nicht mehr ständig lernen muss ;)

Ich habe noch eine Woche bis die  Uni wieder startet und versuche in dieser Woche so viel wie möglich zu schaffen. Außerdem hab ich mir ja eigentlich vorgenommen das zweite Semester etwas organisierter anzugehen und schon während dem Semester etwas mehr zu schaffen, damit sich nicht wieder alles in den Semesterferien im Sommer auftürmt :D Müsste ja eigentlich zu schaffen sein ;)

Gestern habe ich bereits
"Die Auserwählte" von Jennifer Bosworth
beendet. Ich versuche die Rezension noch heute hochzuladen, da ich sie für eine Leserunde auf lovelybooks von der ich das Buch habe, sowieso schreiben muss ;)

Sonst gibt es eigentlich nicht viel zu sagen außer:

Auf die Plätze, fertig, LESEN! ;)

Euch allen eine schöne erste Schul/Arbeitswoche oder (hoffentlich) noch Ferienwoche ;)

Liebste Grüße,
Katharina

Mittwoch, 3. April 2013

Neuer Name - Neues Design

Hey Leute :)

Ich bins, Kat von "Katharina's books, movies and thoughts"
Jetzt bin ich allerdings Kat von "Always Books" ;)

Wie ihr sehen könnt, habe ich meinem Blog einen neuen Namen und ein neues Design verpasst.

Schon seit Längerem war ich genervt davon, wie mein Blog aussah, es war zu dunkel und ... naja ich weiß nicht. Zu voll ;)
Jetzt hab ich mich entschieden es mal relativ einfach zu halten. Irgendwie, gefällt mir das besser...

In der nächsten Zeit werden vermutlich noch ein paar weitere Änderungen stattfinden und:

Ich wäre euch für Feedback und Vorschläge sehr dankbar! :)

Der Blog soll ja nicht nur mir, sondern auch euch gefallen.
Und ich selbst habe so das Gefühl, als würde da noch was fehlen ;)

Außerdem ist es mir wichtig, dass ihr noch wisst, wer ich bin ;) Trotz neuem Namen :)
Ich hoffe, dass das nicht zu verwirrend ist! :)

Meine früheren Posts bleiben bestehen, denn das Thema des Blogs wird sich nicht ändern. Name und Design reichen vorerst, denke ich ;)

Also dann, sagt mir wie es euch gefällt :)

Liebste Grüße,
Katharina :)

[Rezension] Dinopark (Jurassic Park)

Auf diesem Buch von Michael Crichton, basiert der Film "Jurassic Park" von Steven Spielberg. Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass zumindest ein paar von euch diese Filme kennen. (Ich dachte immer das sei selbstverständlich, zumindest vom hören. Aber kaume iner meiner Freunde kennt sie ;) )

Die Filme habe ich schon immer gern gesehen und meine Mutter, ist großer Michael Crichton Fan, also hat sie mich überzeugt, dass ich das Buch lesen sollte.
Ich war gespannt.
Und ich wurde nicht enttäuscht.

Das Buch ist sehr schön geschrieben. Zunächst, muss man sich an Michael Crichtons Schreibweise ein wenig gewöhnen. Denn er schreibt sehr detailliert und erklärt sehr viel. Einige mögen das langweilig finden und das Buch direkt zur Seite legen, ich fand es gut! Denn so versteht man zumindest, auch wenn das nicht das eigene Fachwissen trifft, wie die Dinos hier "hergestellt" werden und wie der ganze Park und so funktioniert.
Außerdem ist das Buch auch deteilreicher als der film. Das fand ich sehr gut, es ist um Längen spannender!

Inhalt für die unter euch, die die Filme nicht kennen:

Dr. Grant und Ellie sind Archäologen, die darauf spezialisiert sind, Dinosaurierskelette auszugraben. Finanziert werden sie von einem Millionär der anscheinend Gefallen an den Urwesen findet. Als besagter Millionär sie dann auf eine Insel einläd, auf der er einen "Freizeitpark" gebaut hat, sind sie natürlich verwirrt. Begleitet werden sie von dem Mathematiker Malcolm Ian und von einem Anwalt der den Park prüfen soll.
Angekommen stellt sich raus, dass der sogenannte "Freizeitpark" eher einem Zoo gleicht.
Einem Zoo, voller Dinosaurier.
Diese wurden aus gefundener DNA geclont (näheres im Buch ;) ) und sind nun in verschiedenen, möglichst artengerechten Abschnitten im Park gehalten. Soweit, so gut...
Doch während der ersten Rundfahrt durch den Park, passiert es. Ein Sturm zieht auf und die Stromversorgung wird unterbrochen.
Nun können die Dinosaurier ihre Territorien verlassen und auf die Jagd gehen. Besonders gefährlich werden dabei der T-Rex und die Veloci Raptoren!
Für die Besucher, die für die Dinos ein gefundenes Fressen darstellen, nicht unbedingt ein "Freizeitpark" - Erlebnis ;)

Meine Meinung:

Kurz und knapp, wie oben schon gesagt, das Buch war wirklich gut. Man muss es zwar denke ich, wirklich lesen wollen, ansonsten wird es vielleicht schwer sich an Michael Crichtons Schreibstil zu gewöhnen.
Mir persönlich hat es sehr gut gefallen und ich werde bestimmt noch andere Bücher von ihm aus dem Regal meiner Mutter lesen :)

Falls ihr findet, die Geschichte klingt interessant aber der Schreibstil anstrengend, schaut euch doch mal die Filme an ;)
Der erste, ist der Beste ;)


Dem Buch gebe ich 4 von 5 Punkten, 
da es mich gefesselt hat aber auch ein paar klenie Schwächen hatte :)

Dienstag, 2. April 2013

[Rezension] - Flirtin with the monster

In Flirtin with the monster, geht es hauptsächlich um "Crank" und "Glass", beides Bücher von Ellen Hopkins.

In diesen beiden Büchern, wird die Geschichte von 'Kristina' erzählt. Wie sie Drogenabhängig wird und wie ihr Leben danach verläuft. Schwangerschaft, Liebschaften, Drogen - Dealerei, der Kampf mit dem Monster, Crank, Crystal Meth, wie ihr es nennen wollt!

Dieses Buch beinhaltet nun Essays verschiedener YA Autoren und zum Beispiel auch eines Richters und ähnlichen. Diese Essays behandeln verschiedene Aspekte der beiden Bücher.
Zum Beispiel: Wie wird man so schnell Abhängig von Crystal Meth? Warum hängen Liebe und Drogensucht so oft zusammen? Ist es manchmal besser, eine geliebte Person aus seinem Leben zu verbannen um sie zu retten?
Diese und andere Fragen werden auf interessante und gut argumentierte und strukturierte Art und Weise geklärt.

Dann gehts ans Eingemachte. Das Buch enthält insgesamt 5 Essays von Ellen Hopkins Familie.
Denn für die die es nicht wissen, 'Kristina' ist die Tochter von Ellen Hopkins, die Tatsächlich Drogenabhängig wurde. Im Buch hat sie eine Mutter, einen Stiefvater, einen kleinen Bruder (der in Wirklichkeit eine kleine Schwester ist) und einen jungen Sohn. Und diese 5 Personen schreiben ein Essay und erzählen darin selbst, was ihnen wiederfahren ist, als 'Kristina' Drogenabhängig wurde und abrutschte.
'Kristina', Ellen Hopkins, ihr Mann, ihre Tochter und, 'Kristina's Sohn, den Ellen und ihr Mann im Alter von 4 adoptiert haben.

Die Essays der Außenstehenden haben mich interessiert und geschockt Man erfährt sehr viel neues über Sucht und Drogen (Crystal Meth ins besondere). Es handelt sich dabei sowohl um wissenschaftliche Fakten, als auch um Erfahrungen die die Autoren der Essays mit einem teilen. Dieser Teil des Buches war sehr interessant zu lesen.

Die Essays der Familie, waren wirklich gut geschrieben. Ich war gespannt diese zu lesen, da Ellen Hopkins selbst zugibt, dass "Crank" und "Glass" auch Fiktion beinhalten. Es ist aber auch traurig, diese Essays zu lesen, da man zum ersten mal sieht, was die Familie alles durchmachen musste.
Am meisten bewegt haben mich die Essays von Kristinas Stiefvater und das, von ihrem Sohn! Ich muss zugeben, mir kamen die Tränen.


Dieses Buch ist wirklich empfehlenswert! Ich bin froh, dass ich es gekauft habe.
Eine "Kurzrezi" sollte zwar anders aussehen aber es war eben kompliziert zu erklären wie das Buch aufgebaut ist ;)

5 von 5 Punkten für dieses wundervolle Buch!! :)


Falls ihr "Crank" und "Glass" nicht kennt, durch klicken auf die Titel kommt ihr auf die Amazon Seiten. Denn eine Rezension habe ich von keinem der beiden Geschrieben da ich sie vor Entstehen meines Blogs gelesen habe :D Sollte ich mal nachholen ;)

März

Gelesene Bücher:

- "Burned" - Ellen Hopkins (beendet)
- "Die Stadt der träumenden Bücher" - Walter Moers (angefangen)
- "Flirtin with the monster" - Ellen Hopkins (beendet)
- "A kiss in time" - Alex Flinn (Pause eingelegt für LE)
- "Die Auserwählte" - Jennifer Bosworth (LE -> angefangen, fast fertig)

Unilektüre, welche sehr viele Seiten umfasst und dementsprechend viel Zeit in Anspruch nahm, aber in die Statistik möchte ich sie nicht mit auf nehmen ;)

Neuzugänge: (ohoh)

- "Flirtin with the monster" - Ellen Hopkins
- "Plötzlich Fee - Frühlingsnacht" - Julie Kagawa
- "Kyria und Reb - Die Rückkehr" - Andrea Schacht
- "Splintered" - A.G. Howard
- "The Scarlet Letter" - Nathaniel Hawthorne
- "Zeitenzauber - die magische Gondel" - Eva Völler
- "The Secret Garden" - Frances Hodgson Burnett
- "Splitterherz" - Bettina Belitz
- "Go ask Alice" - Anonymous
- "The unlikely pilgrimage of Harold Fry" - Rachel Joyce
- "Englands Königinnen" - Marita A Panzer
- "Juliet Immortal" - Stacey Jay
- "Heroes of Olympus - the son of Neptune" - Rick Riordan
- "Tricks" - Ellen Hopkins
- "Die Auserwählte" - Jennifer Bosworth

SuB:
Okay ich will gar nicht nachrechnen ... aber naja was muss das muss oder? ;)

99

Okay, das war knapp!! o.O
Jetzt muss ich mich aber wirklich ranhalten!!

Fazit:
Naja mein Geburtstag und Ostern haben mich mit Büchern überschüttet, ich will mich gar nicht beschweren denn die Bücher sind alle ganz toll und ich freu mich schon riesig drauf, wenn meine Prüfung nächste Woche vorbei ist und ich mich ganz in den Büchern verlieren kann!!

Heute werde ich versuchen alles fertig rauszuschreiben für die Prüfung, dann kann das (auswendig-) lernen beginnen. Da kann ich nebenbei vielleicht etwas besser lesen, um runter zu kommen eben ;) Ihr kennt das ja bestimmt :)

Hoffen wir mal, dass der SuB im April etwas kleiner wird. Mit meinem Buchkaufverbot halte ich mich im Moment ganz gut. Da ich dieses Jahr selbst, erst 1 Buch gekauft habe :) Und im April sind auch keine Feste *wuhu* :D

Montag, 1. April 2013

Februar

Dann muss ich das mal noch nachholen ;)

Gelesen:

- "Always a witch" - Carolyn MacCullough (beendet)
- "Charlie and the Chocolat Factory" - Roald Dahl (beendet)
- "The perks of being a wallflower" - Stephen Chbosky (beendet)
- "Dinopark" - Michael Crichton (beendet)
- "Harry Potter and the Sorcorers Stone" - J.K.R.
- "Quidditch im Wandel der Zeiten" - J.K.R.
- "Poe's Selected Tales" - Edgar A. Poe
- "Aspects of the novel" - E.M. Forster (angefangen)
- "Burned" - Ellen Hopkins (angefangen)


Neuzugänge:
/

SuB:

86 :))